Es gibt wieder erlesenen Tropfen der einheimischen Winzer, fränkischen Schmankerln, Musik, Stimmung und guter Laune.
Der FC 1913 Hammelburg ist Ausrichter dieser Traditionsveranstaltung, die auf das Jahr 1965 zurückgeht, als Edgar Hirt und Erich Schneider das Weinfest ins Leben riefen. Zahlreiche Varianten wurden im Lauf der Jahre für diese Veranstaltung ausprobiert. Mit der eindrucksvollen Kulisse des Marktplatzes war schließlich das Optimum gefunden.
Festbeginn ist am Freitag um 18.30 Uhr mit den "Frankenbengel", die auch beim Kiliani-Volksfest in Würzburg unterhalten. Ab 21 Uhr ist die Bar/ Cocktailbar im Rathausdurchgang geöffnet. Hier kann am Samstag ab 14 Uhr auch der Nachmittagskaffee mit selbstgebackenen Kuchen und Torten eingenommen werden.
Ab 18 Uhr unterhalten am Samstag die "Partyräuber", die ebenfalls vom Kiliani-Fest bekannt sind.
Die offizielle Eröffnung mit der Hammelburger Weinprinzessin Antonia Müller, Bürgermeister Armin Warmuth und FC-Vorsitzenden Andreas Ruppert, findet am Samstagabend um 20 Uhr statt.
Zum sonntäglichen Mittagessen warten die fleißigen Köche des Fußballklubs ab 12 Uhr mit Schweinebraten und Klößen auf, doch auch andere Speisen sind zu haben. Ab 13 Uhr ist die Kaffeebar für Gäste geöffnet. Das Duo "Silmartino", das den Festbesuchern in guter Erinnerung ist, unterhält ab 17 Uhr.
Am Montag wartet ab 17.30 Uhr ein leckeres Kesselfleischessen auf die Gäste. Dazu spielt in bewährter Weise das Duo "Con brio".