Laut Verein haben 26 Biker das Angebot vor den Osterfeiertagen trotz des schlechten Wetters genutzt.

Die Tüv-Prüfer kontrollierten unter anderem Lenkung und Bremsen und probierten das ABS-System aus. "Erschreckend ist das Ergebnis der Aktion: Mehr als die Hälfte der vorgefahrenen Motorräder hätte die Prüfplakette nicht erhalten", teilte die Gebietsverkehrswacht mit. Bei der Überprüfung seien teils gravierende Mängel zutage getreten.

So war an einem Bike das Lenkkopflager derart marode, dass dem Fahrer ein präzises Steuern seiner Maschine in diesem Zustand unmöglich gewesen sei. Die Gebietsverkehrswacht sieht sich als Veranstalter des Motorrad-Aktionstages bestärkt und will die Überprüfung auch in Zukunft anbieten.