Thomas Hack leitete anstelle der verhinderten VG-Vorsitzenden Patricia Schießer die letzte Verwaltungsgemeinschafts-Sitzung des laufenden Jahres. Er wartete mit aktuellen Zahlen bezüglich Kosten und Förderung der Schulturnhalle auf. Ihren ersten Haushalt stellte Kämmerin Brigitte Amberg vor, sie übernimmt das Amt offiziell zum 1. Januar.

Die Sanierung der Schulturnhalle der Einhard-Grundschule wird voraussichtlich 1,905 Millionen Euro kosten. Zu erwarten seien 832 000 Euro an Förderung, die restlichen 1,1 Millionen werden mit einem Schlüssel an die Mitgliedsgemeinden umgelegt. Hierzu soll es noch eine Informationsveranstaltung mit allen Gemeinderäten geben. Beschlossen dagegen wurde der Austausch von 1100 Quadratmeter Bodenbeläge in der Einhard-Schule. Hierfür wurden 80 000 Euro im Haushalt angesetzt.

Überblick über Finanzlage

Im fließenden Übergang - offiziell zum 1. Januar - übernimmt Brigitte Amberg das Amt der Kämmerin bei der VG Euerdorf. Sie stellte in der Sitzung ihren ersten Haushaltsentwurf vor und gab einen Überblick über die allgemeine Finanzlage der VG. Dabei seien für die mittelfristige Finanzplanung bis 2023 alle aus heutiger Sicht bekannten Entwicklungen und Veränderungen berücksichtigt. Der Haushalt 2020 im Überblick: Der Verwaltungshaushalt, ausgeglichen in Einnahmen und Ausgaben, beträgt 1,370 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt 385 000 Euro. Die VG-Umlage ist mit 860 360 Euro gegenüber dem laufenden Jahr leicht rückläufig. Dies entspricht 199,99 Euro/Einwohner gegenüber 210,78 Euro 2019. Die Schulumlage weise nur auf den ersten Blick einen Rückgang von 1 715 Euro pro Schüler in diesem Jahr auf 1437 Euro im nächsten Jahr auf. Ursache hierfür sei die Bildung der neuen Schülerbeförderungsumlage. Diese schlägt mit 57 000 Euro zu Buche und beinhaltet den Schulbusverkehr nach Euerdorf, Langendorf und Hammelburg.