40 geschichtsinteressierte Fuldaer hatten sich am vergangenen Wochenende auf den Weg nach Hammelburg gemacht, um Zeugnisse und Begebenheiten der über 1000-jährigen Beziehung zwischen Fulda und Hammelburg zu erkunden. Mit dabei Dr. Thomas Heiler, 2. Vorsitzender des Vereins und Leiter des Fuldaer Kulturamts, sowie sein Vorgänger im Amt, Dr. Werner Kirchhoff.
Bürgermeister Armin Warmuth empfing die Gäste am Morgen bei einem Glas Jubiläumswein im Rathaus. "Es ist mir eine besondere Freude", so Warmuth, "denn mir ist es wichtig, die Beziehung zu Fulda lebendig zu halten." Lang, sehr lang spielte Fulda eine tragende Rolle in der 1300 Jahre langen Geschichte der Saalestadt und hat diese entscheidend geprägt.


Ähnliches Wappen

Freudiges Erstaunen auch in den Gesichtern mancher Gäste beim Anblick des Hammelburger Wappens im Rathaus. "Der Unterschied liegt im Detail", so Dr.