Die Übergabe erfolgte durch den Vorstand, vertreten durch die Direktoren Roland Knoll und Jürgen Klubertanz. Die Spende gelte als Anerkennung für die ehrenamtlich geleistete Jugendarbeit, hob Knoll hervor. Hiermit würden die Vereine jene Lücke schließen, die zwischen der Erziehungsarbeit der Eltern und dem staatlichen Auftrag der Schulen entstehe. "Die Kinder und Jugendlichen brauchen die Werte Disziplin und Teamgeist", betonte Knoll.

Heuer war der Sport dran

Die Verwendung der Spenden ist vielfältig, in allen Fällen jedoch nur im Jugendbereich der Vereine. Die meisten Investitionen gehen in den Bereich Fußball. Zum Beispiel in Trainingsmaterial wie neue Bälle und Tornetze oder in Sportkleidung wie Trikots, Sport- und Regenkleidung. Aber auch ein Sprungbrett für das Kinderturnen und Platzsanierungsmaßnahmen für die jungen Kleinfeldmannschaften standen auf den Wunschlisten.
"Ein herzliches Dankeschön", sagte Jürgen Weigand vom SV Aura / Wittershausen im Namen aller mit Spenden bedachten Vereine. Zeitgemäß sei das Zusammenwachsen vereinsübegreifender Spielgemeinschaften. So ein Geldsegen tue jedem Verein gut und werde darüber hinaus als wohlwollende Anerkennung für die ehrenamtliche Jugendarbeit gewertet. Jährlich gibt es eine solche Spendenaktion von der Raiffeisenbank Hammelburg, so zum Beispiel auch für Musikvereine. Heuer war halt mal wieder der Sport dran.