Freude - Tragödie - Erfolgsgeschichte, so könnte man mit wenigen Worten den Werdegang des "Chor ma so ma so" aus Gräfendorf beschreiben. Den Chor gibt es bereits seit 1997. Den ersten Auftritt hatte der Dirigent Peter Silberbach auf Wunsch seines Bruders zu dessen Hochzeit arrangiert. In den folgenden Jahren gab es einzelne Auftritte bei Hochzeiten, Gottesdiensten und Feiern. Seit 2002 probt der Chor regelmäßig jede Woche einmal. Das erste Projekt startete 2006 mit der Aufführung des Kindermusicals "Der kleine Tag". Während der Chor probte, ereignete sich der tragische Unfall von Christoph Häring bei einer Feier zu Hause. Peter Silberbach war erschüttert, als er die Nachricht vom Unglück seines besten Freundes bekam. Es wurde viel finanzielle Hilfe und Engagement nötig, um Christoph nach der Querschnittslähmung das weitere Leben in Gräfendorf zu ermöglichen. Da fasste der Chor um Peter Silberbach den Entschluss, die Auftritte in der Turnhalle Gräfendorf als Benefizveranstaltungen für Christoph durchzuführen. Im September 2006 gab es in Gräfendorf eine Gospelnacht mit der "GuIG" aus Hammelburg und "Spirit of Joy" aus Hohenroth bei Bad Neustadt. Im November 2006 konnte das Musical "Der kleinen Tag" ein zweites Mal aufgeführt werden.