Auf Gemeinsamkeit legt man in Ramsthal großen Wert. Nachdem coronabedingt kaum eine Veranstaltung im Weindorf durchgeführt werden konnte, war das Interesse und die Nachfrage beim ersten Weinausschank am terroir f Punkt sehr groß.

Sowohl die Ramsthaler als auch viele Gäste von außerhalb wollten die Gelegenheit nutzen, Linda Keller die Ramsthaler Kandidatin für die Wahl der Fränkischen Weinkönigin kennenzulernen. Linda sollte mit Bürgermeister Rainer Morper den Ramsthaler Jubiläumsschoppen vorstellen, der anlässlich des 900. Jubiläum der Gemeinde kreiert wurde.

Die Ramsthaler Winzer Baldauf, Keller, Neder und die GWF haben Wein für diese limitierte Auflage eines Silvaners geliefert und ihn gemeinsam gestaltet.Da Linda Keller erkrankt war, übernahm Mirjam Gößmann-Schmitt, die sich in der coronabedingten Verlängerung ihrer Amtszeit als Ramsthaler Weinprinzessin befindet, diese Aufgabe gewohnt charmant.

Ab dieser Woche gibt es den Jubiläumsschoppen bei den Ramsthaler Winzern, in der Metzgerei Wahler und der Bäckerei Kemmer zu kaufen. Der Schoppen kam bei den Besuchern gut an und trug zu einem unterhaltsamen Nachmittag bei. hla