"Es ist eine große Ehre und Freude, euch heute für eure langjährige Treue zur Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft danken zu können", so der stellvertretende Geschäftsführer von ver.di Schweinfurt, Martin Schmidl. Er dankte gemeinsam mit dem ver.di-Ortsvorsitzenden Jens Möller und Gerhard Klamet vom DGB Kreisverband Bad Kissingen den Mitgliedern für ihr Engagement, heißt es in einer Pressemitteilung der Gewerkschaft.

Rückblick auf 25 Jahre

Martin Schmidl erinnerte, dass sich vor 25 Jahren mehrere Gewerkschaften auf den Weg zu einer neuen Dienstleistungsgewerkschaft gemacht haben. "Sonst säßen wir heute Abend so nicht zusammen," schildert der Gewerkschaftssekretär. "Gemeinsam haben wir viel erreicht, doch unser Engagement wird auch weiterhin nötig sein", so Martin Schmidl weiter. Gleichzeitig betonte er: "Wir müssen auch in Zukunft weiter für faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen kämpfen."

Bessere Rentenversicherung

Jens Möller erinnerte in seiner Begrüßung an die Bemühungen des Ortsvereins in den letzten Jahren. "Wir haben wichtige und zukunftsweisende Beschlüsse gefasst," sagte Möller. Für ihn besonders wichtig: eine bessere Rentenversicherung. "Ich will, dass wir von Österreich lernen. Dort zahlen alle in eine Versicherung ein. Damit liegt das Rentenniveau bei über 80 Prozent und es gibt 14 Rentenzahlungen im Jahr."