Bad Kissingen
Konzert

Frauensache: Lea im Park

Die Singer-Songwriterin hat vor allem weibliches Publikum. Das war hingerissen von der 30-Jährigen.
Die Singer-Songwriterin Lea mit ihrer Band auf der großen Bühne im Luitpoldpark.
Die Singer-Songwriterin Lea mit ihrer Band auf der großen Bühne im Luitpoldpark. Foto: Milena Meder
+3 Bilder
} } }

Lea, die bekannte deutsche Singer und Songwriterin, machte am vergangenen Samstag Halt in Bad Kissingen. Die Stimmung bei ihrem Konzert im Luitpoldpark war etwas ganz Besonderes. Mit "Hallo Bad Kissingen" begrüßte sie die vielen Fans im Luitpoldpark in Bad Kissingen und startete direkt mit einem ihrer bekanntesten Lieder - "7 Stunden" - in das Konzert. Passend zum Songtext "Für dich würde ich sieben Stunden fahren", kamen auch die Zuschauer an diesem Abend nicht nur aus Bad Kissingen, um die mittlerweile 30-jährige Lea-Marie Becker live performen zu sehen. Gelohnt hat sich die Anreise, egal ob aus der Region oder von weiter her, auf jeden Fall.

"Die Location ist einfach etwas Besonderes", freut sich die 28-jährige Obereschenbacherin Maria. Mit dieser Meinung ist sie nicht allein, beinahe alle Zuschauer wussten den Charme des Parks zu schätzen. Umringt von Bäumen und der Natur ist die Atmosphäre und Stimmung des Konzertes nicht mit der einer Indoor-Konzertarena zu vergleichen.

3400 Fans

Glück hatten die Fans auch mit dem Wetter. Trotz Regens am Nachmittag war der Himmel am Abend frei von Wolken und die 3400 angereisten Fans blieben trocken. Für die 36-jährige Tali aus Rotenburg ob der Tauber hatte der Ort eine ganz eigene Bedeutung. "Das Feeling ist natürlich noch mal etwas ganz anderes. Normalerweise verbringe ich meine Mittagspause hier", erzählt sie. Ihre Tickets hatte sie bereits seit über drei Monaten.

Die Stimmung bei den Zuschauern, egal ob jung oder alt - war ausgelassen. "Wir freuen uns einfach auf einen schönen Abend", erzählt die 40-jährige Michaela im Vorfeld des Konzertes. Und auch Katha (23) ist von so prominenten Besuch in Bad Kissingen begeistert. "Wir freuen uns, dass so ein Event mal in Bad Kissingen stattfindet", sagt sie.

Eins sticht ins Auge: Das Gros der Fans der Songwriterin - gebürtig aus Kassel, mittlerweile wohnhaft in Berlin - sind junge Frauen Anfang/Mitte 20. Denn eines suchte man an diesem Abend fast vergeblich: Männer. Viele kamen mit der Freundin, den Kindern, der Schwägerin, der Arbeitskollegin oder gleich der ganzen Familie zum Konzert angereist, männliche Zuschauer fand man an diesem Abend allerdings nur vereinzelt. Grund hierfür ist vermutlich der Lied-Stil der Sängerin, der hauptsächlich die weibliche Fans anspricht.

Vorband sorgt für Stimmung

Im Vorfeld sorgte die Sängerin und gute Freundin der Künstlerin, Antje Schomaker, mit ihren Liedern bereits für ausgelassene Stimmung. Ihr Song "Ich muss gar nichts" mit dem Text "Ich muss - ich muss - ich muss gar nichts" stieß bei den Zuschauern auf große Begeisterung. Die Freundschaft der beiden Künstlerinnen ist so tief, dass Lea ihnen einen eigenen Song widmete. In ihrem Lied "L&A" beschreibt sie die Verbindung der beiden Künstlerinnen.