Die Sache ist viel zu wichtig, als dass man sich darüber amüsieren sollte. Nicht nur, weil es den Kindern am liebsten ist, wenn man sie ernst nimmt. Und auch nicht, weil da auf charmante Art Schwellenangst abgebaut und Kontakt zur Politik aufgebaut wird. Sondern weil Kinder eine ganz eigene, pragmatische Sicht auf die Welt haben, die uns Erwachsenen längst abhanden gekommen ist. Auf einen Zebrastreifen vor der Henneberg-Schule ist jedenfalls noch niemand von uns Alten gekommen.