Der Bad Kissinger Kontaktpunkt steht einer weltoffenen und mitfühlenden Kirche gut zu Gesicht: Ohne Ansehen der Person und der Religion kann ein jeder dort eintreten und das Gespräch suchen. Kostenlos und ohne Gegenleistung erhält er dort das Wertvollste, was der moderne Mensch geben kann: Zeit. Zeit zum Plaudern, Zeit für Beratung, Zeit für tief gehende Gespräche.

Das Angebot ist für alle offen, ob Stadt oder Land, Eltern oder Urlauber, Kurgast
oder Zweifler. Kirchensteuer ist immer dort gut angelegt, wo es um diesen klassischen Dienst am Nächsten geht, wo Menschen Halt bekommen, die bereits in Not sind oder zumindest Gefahr laufen, am Alltag, an der Beziehung, an einer Krankheit oder sonstigen Problemen zu zerbrechen. Die Kirche füllt damit eine Lücke, die unsere moderne Gesellschaft hinterlässt.