Zügig ging die Jahreshauptversammlung des FC-Bayern-München-Fanclubs "Saaletal" e. V. vonstatten. 1. Vorsitzender Bernd Friedrich hieß im Gasthaus Schneider in Steinach 42 Mitglieder willkommen. In seiner Begrüßungsrede bedankte sich Friedrich bei seinem Vorstand für die Unterstützung und bei Firmen und Geschäften für die gute Zusammenarbeit. Uto-Paul Schmitt, der Ortssprecher von Steinach, übermittelt in seinem Grußwort auch die Grüße des verhinderten 1. Bürgermeisters Andreas Sandwall.

Der Jahresrückblick für die vergangene Saison 2018/2019 wurde von Schriftführerin Katharina Bambach vorgetragen. Aufgrund des Allesfahrer-Programms konnten alle Heimspiele des FC Bayern München in der Bundesliga, im DFB-Pokal und der Championsleague besucht werden. Zu einigen Bundesliga-Auswärtsspielen und DFB-Pokalspielen reisten die Fans mit dem Bus an, zum Championsleague-Spiel nach Amsterdam mit dem Zug. Nach Lissabon, Athen und Liverpool wurde zu den Championsleague-Spielen geflogen.

Andreas Steiger, 2. Kassier, erstattete den Kassenbericht. Kassenprüfer Jürgen Bauer bescheinigte dem Kassierteam gute Arbeit. Per Akklamation wurden Michael Endriss (in Abwesenheit) und Jürgen Bauer weiterhin als Kassenprüfer bestätigt.

2. Vorsitzender Robert Steiger ehrte anschließend Ronny Wittmann, Michael Biebrich, Ralf Mainberger, Roland Ballner, Andreas Trägner und Karl-Heinz Kessler für zehnjährige Mitgliedschaft im Fanclub ehren. Er bedankte sich im Namen des ganzen Vorstands für ihre langjährige Treue zum Verein und überreichte ihnen Urkunde und Anstecknadel.

Bernd Friedrich gab einige Termine und Fahrten für die anstehende Saison 2019/2020 bekannt, unter anderem das Auswärtsspiel Supercup in Dortmund, Sommerfest im August an der Wetterschutzhütte, aufgrund des Allesfahrer-Programms alle Heimspiele des FC Bayern, im Herbst mit Besuch des Oktoberfestes und im Winter des Weihnachtsmarktes in München, letztes Bundesliga-Heimspiel mit Übernachtung in München, Marktfest in Steinach.

Mit Informationen über das Vereinsheim endete die Jahreshauptversammlung. Es schloss sich noch ein gemütliches Beisammensein an. Katharina Bambach