Diese Bilderschau ist bis Ende des Monats zu den üblichen Öffnungszeiten von Brunnen- und Wandelhalle noch kostenfrei zu besichtigen. Erst dann wandert die Ausstellung ins Bad Brückenauer Kurstift weiter.

Zum Ausprobieren und Mitmachen waren alle Besucher der 24. Bad Kissinger Gesundheitstage eingeladen. Zu dieser Aufforderung passte auch die Werkschau jener Menschen mit Behinderung, die sich unter Anleitung der Bad Kissinger Künstlerin Eva Feichtinger im offenen Maltreff der Lebenshilfe Bad Kissingen in den Fertigkeiten der Malerei oder bildenden Kunst jeweils an fünf Terminen im Frühjahr und Herbst zu einem bestimmten Thema mit den Mitteln der Kunst ausprobieren und üben.

Mitwirkende im Alter zwischen 20 und 60 Jahren

"Tierisch was los" hatte Feichtinger in diesem Frühjahr ihren "Künstlern" als Thema vorgegeben. Eine Auswahl der Bilder von zehn Mitwirkenden im Alter zwischen 20 und 60 Jahren ist nun in den geschlossenen Arkaden zu bewundern. Die 13 schönsten und eigenwilligsten Werke wurden außerdem von der Firma Laboklin, der Veranstalterin der Bad Kissinger Gesundheitstage, in einem Monatskalender für das Jahr 2022 im DIN A4-Format veröffentlicht, der in einer Auflage von 1000 Exemplaren gedruckt wurde und zum Preis von fünf Euro zu kaufen ist. Der Erlös soll auf Wunsch der Maltreff-Teilnehmer der Offenen Behindertenarbeit im Ahrtal gespendet werden, wo es nach der Hochwasserkatastrophe noch an allem fehlt.

Die Offene Behindertenarbeit (OBA) der Bad Kissinger Lebenshilfe wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet ihren Dienst allen Menschen mit Behinderung und chronisch Kranken aller Altersgruppen an sowie deren Angehörigen. Dazu gehören auch die für alle Behinderten offen stehenden Angebote für Begegnung, Bildung und Freizeitgestaltung wie der Maltreff mit Künstlerin Eva Feichtinger. Die nächsten zwei Termine für den Maltreff sind jeweils montags am 8. und 22. November von 16 bis 18 Uhr im Haus Au-Blick, Friedrich-Liszt-Straße4.

Anmeldungen und Informationen: Offene Behindertenarbeit (OBA) der Lebenshilfe Bad Kissingen, Telefon (0971) 69898671 oder über E-Mail ; Gartenstraße 8, 97688 Bad Kissingen.