In den Bad Brückenauer Rhönlichtspielen laufen in Kürze wieder Filme über die Leinwand. In zwei Wochen, am Donnerstag, 15. Juli, nimmt das Kino nach langer Corona-Zwangspause seinen Betrieb wieder auf, wie Kino-Betreiberin Carola Berner-Löhmer bestätigt. Letztmalig geöffnet hatten die Rhönlichtspiele am 1. November 2020. Nach über acht Monaten ohne eine einzige Filmvorstellung geht es nun also wieder los.

Berner-Löhmer ist aktuell mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt. Einkäufe stehen unter anderem auf der To-Do-Liste vor dem Kinostart. Denn: "Alle Lager sind leer", berichtet die Kino-Betreiberin. Sie habe sich auch entschieden, die bestehende Lüftungs- und Heizanlage des Kinos mit Luftfiltern aufzurüsten. "Darüber habe ich mir wochenlang den Kopf zerbrochen", sagt Berner-Löhmer und verweist etwa auf die Auswahl der passenden Geräte. Auch im Eingangsbereich soll es künftig einen Luftauslass geben.

Corona-Hilfen kamen auch bei den Rhönlichtspielen an

Was die Finanzierung der Luftfilter betrifft, hat die Kino-Betreiberin einen Antrag gestellt, um Unterstützung aus einem der staatlichen Corona-Hilfspakete zu erhalten. Auch insgesamt sei das Kino durch die Hilfen der Bundesregierung bisher im Großen und Ganzen durch die Corona-Pandemie gekommen. "Durch die Hilfen hat es finanziell funktioniert", sagt Berner-Löhmer. Es sei kein großer Schaden entstanden.

Bereits Mitte Mai hatte die gesunkene Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Bad Kissingen den Kino-Betrieb theoretisch wieder möglich gemacht. Doch damals waren unter anderem die Abstands- und Hygieneregeln noch so strikt, dass ein wirtschaftlicher Betrieb im Grunde nicht möglich war. Nun darf zum Beispiel am Platz auch wieder gegessen werden, wie Berner-Löhmer berichtet. Maskenpflicht: auf den Gängen.

Genaue Abstandsregeln im Kinosaal noch unklar

Unklar sei aktuell unter anderem noch, ob es reicht, einen Sitzplatz zwischen Fremden freizuhalten, oder ob nach wie vor 1,5 Meter Abstand gewährleistet sein müssen. "Ich bin froh, dass ich im Saal viel Platz habe", sagt die Kino-Betreiberin. Sie hoffe aber, dass nicht mehr die 1,5 Meter Abstand gelten, sondern ein Sitzplatz ausreicht. Dann könne es auf eine Auslastung des Kinosaals von etwa 50 Prozent hinauslaufen, schätzt sie und hofft, dass bis in den Herbst hinein vielleicht 60 oder 70 Prozent der Plätze belegt werden dürfen.

"Mein Sohn ist total happy, dass es wieder losgeht", erzählt Berner-Löhmer mit Blick auf den baldigen Start. Auch sie freue sich. "Aber nach insgesamt jetzt rund eineinviertel Jahren ist die Stimmung auch etwas gedämpft." Sie wünsche sich, dass alle gesund bleiben und im Herbst und Winter nicht wieder Einschränkungen den Kinobetrieb verhindern. "Sonst bin ich aber sehr froh", fügt sie dann noch an.

Fast & Furious 9, Die Croods 2 und der neue Teil einer Kultreihe

Ach ja, was zum Start im Bad Brückenauer Kino gezeigt wird? Auf dem Programm steht mit "Fast & Furious 9" ein echter Actionkracher mit namhafter Besetzung. Diese reicht von Vin Diesel über Charlize Theron zu den Altstars Helen Mirren und Kurt Russell. "Das wurde mir so angeboten", sagt Berner-Löhmer auf die Filmauswahl angesprochen. Der 15. Juli ist zugleich der bundesweite Starttermin des US-Blockbusters. Das sei zeitlich immer ganz gut.

Als Kinderfilm führen die Rhönlichtspiele zum Start den Animationsfilm "Die Croods 2" im Programm. Uwe Ochsenknecht ist dabei einer der deutschen Sprecher, die einer Figur ihre Stimme leihen. "Ich hätte zu Beginn auch sehr, sehr gerne den neuen Eberhofer gezeigt", sagt Berner-Löhmer. "Kaiserschmarrndrama" lautet der Titel des neuesten Teils der beliebten Krimi-Reihe. Dieser laufe aber dann im Anschluss an "Fast & Furious 9" in den Rhönlichtspielen, verrät sie.