Wie können Veranstaltungen in diesen Zeiten stattfinden? Entweder gar nicht - oder eine ausgefallene Idee muss her. Das dachte sich Amina Hartke, Leiterin der Tourist Information, vor gerade mal fünf Wochen.

Die Idee: ein inzidenzunabhängiges Autokino. Nach der Einverständnis vom Bürgermeister Jochen Vogel (CSU), ging es ans Eingemachte: Partner suchen, Ort ausfindig machen und Technik besorgen, das alles in kürzester Zeit. "Das war schon recht anspruchsvoll", sagt die Leiterin der Tourist Info.

Vorbestellen

Die wichtigste Voraussetzung für ein Autokino sei die Zusammenarbeit mit einem Kino. "Die Rhönlichtspiele in der Altstadt sind der idealer Partner dafür", ergänzt Hartke. Die Filmverleihung läuft über das Kino und das Ticketsystem über deren Bestellsystem. "Auch Popcorn und Getränke müssen vorab im Online-Kauf der Tickets mitbestellt werden", sagt sie. Alles werde dann an der Einfahrt des Geländes frisch ausgegeben.

Der Ort war auch schnell gefunden: Neben dem Vereinsheim des SV Römershag auf städtischem Grund findet das Autokino statt. "Dort ist ausreichend Platz für rund 30 Autos pro Vorstellung." Pro Auto müssen mindestens zwei Personen ein Ticket buchen. Kinder und Personen auf der Rückbank erhalten eine Ermäßigung.

Ton über Radio

"Wir sind sehr froh darüber, dass wir im SV Römershag und Tankschutz Bott super Partner und Unterstützer gefunden haben", erwähnt Hartke. Das Pilotprojekte, wie die Leiterin der Tourist Info es nennt, sei sonst nicht umsetzbar gewesen.

Für den Ton des Filmes im Auto sorgt das Autoradio. Auf einer bestimmten Frequenz, die vor dem Film angezeigt werde, könnten die Besucher den richtigen Ton einstellen. Auch ein portables Radio sei eine Möglichkeit.

Begeisterung

Die Filmauswahl haben sich die Beteiligten nicht leicht gemacht. "Es sollte etwas Leichtes für Kinder, Action und Komödie für Erwachsene dabei sein", erklärt Hartke. Herausgekommen sei dann ein abwechslungsreiches Programm für jung und alt gekommen.

Dieter Seban (CSU), dritter Bürgermeister und Ortsprecher für Römershag, lobt die Idee, ein Autokino zu organisieren. "Das ist eine tolle Bereicherung des Freizeitangebots in Bad Brückenau", sagt Seban. Er könne sich die Idee sogar als Dauerlösung vorstellen.

Kinos erst ab Juli geöffnet

Carola Berner-Löhmer, Betreiberin der Rhönlichtspiele, freut sich über die Zusammenarbeit mit der Stadt. "Alleine als Kino wäre das nicht zu schaffen gewesen", sagt Berner-Löhmer und lobt die gute Zusammenarbeit und das Engagement der Tourist Info. Für den Abend selbst wünsche sie der Stadt viel Glück.

Das Kino selbst ist aktuell noch geschlossen. "Wegen der Abstände in den Stuhlreihen können wir Kinobetreiber uns das Öffnen nicht leisten", sagt sie. Im Juli allerdings sollen alle Kinos deutschlandweit werbewirksam öffnen. Übrigens: Eine Abendkasse für das Autokino wird es nicht geben. Die Tickets für die vier Filme müssen vorab auf dem Kinoportal gebucht werden (siehe Infokasten).

Autokino am 11. und 12. Juni

Ort Römershager Straße 17, neben dem Vereinsheim des SV Römershag

Filme Die Kinderfilme starten an den beiden Tagen um 17 Uhr. Am Freitag läuft der Film Drachenreiter, am Samstag Sonic - The Hedgehog. Die Filme für Erwachsene starten jeweils um 21:15 Uhr. Am Freitag gibt es den Film Greenland und am Samstag die deutsche Komödie Es ist zu deinem Besten.

Vorverkauf Karten, Popcorn und Getränke können ausschließlich auf der Internetadresse Kinoheld.de bestellt werden. In der Ortssuche muss lediglich Bad Brückenau eingegeben werden. Dort ist die Filmauswahl zu finden.