Das Wetter lockte zahlreiche Besucher in die Innenstadt von Bad Brückenau. Am Nachmittag hatten die Geschäfte geöffnet, die Autohäuser präsentierten ihre Wagen in den Straßen und allerlei Stände waren aufgebaut. "Ich bin zufrieden", sagte Hans Rohrmüller, Vorsitzender des Forums. Der Frühlingsmarkt zählt zu den bewährten Höhepunkten, die der Einzelhandel regelmäßig auf die Beine stellt.

Auch Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks (CSU) freut sich: "Einfach toll! Die Leute finden den Weg in die Innenstadt." Und nicht nur das, auch die Bewohner von Haus Waldenfels hatten einen außerordentlich lebhaften Tag. Schon vor der Türe tobten sich die Kinder auf einer Hüpfburg nach Herzenslust aus. Im Haus selbst drängten sich die Besucher.

Helferkreis holt Schule ins Boot

"Wir sind selbst überrascht", sagt Dirk Windmeier vom Helferkreis für Haus Waldenfels. Zum ersten Mal organisierte die ehrenamtliche Initiative einen Frühlingsmarkt. Weil das nicht ohne Unterstützung geht, holten die Ehrenamtlichen die Mittelschule Bad Brückenau mit ins Boot. Im Rahmen des Ganztagsangebotes gibt es schon länger eine Kooperation.

"Wir spielen mit den älteren Leuten oder gehen mit ihnen spazieren", erzählt Luisa aus der 7. Klasse. Klassenkameradin Mahlet ergänzt: "Die Leute brauchen ja auch jemanden zum Reden und uns macht das Spaß." Dann müssen die Mädels weiter. Sie haben ihren Auftritt im Theaterstück.

Der Erlös des Marktes kommt der Arbeit des Helferkreises zugute. Damit werden zum Beispiel Ausflüge unterstützt. Die Verantwortlichen hoffen, dass die Initiative durch den Umzug ins neue Haus Waldenfels (voraussichtlich im April 2016) weiter an Fahrt aufnimmt.