Drei Frauen zeigen im "Kunstraum 19" in Bad Brückenau ihre Werke. Malerei und Fotografie verbinden sich zu einem Gesamtkunstwerk, das am Sonntag mit einer gut besuchten Vernissage eröffnet wurde. Nach zwei Jahren Corona-Pause könne nun endlich wieder Kunst vor Ort genossen werden, freuten sich Martina und Andreas Hohmann über die Neueröffnung. Doris Beck (Bischofsheim), Leonie Eidel (Gräfendorf) und Andrea Schelbert (Obersinn) sind die Künstlerinnen dieser Gemeinschaftsausstellung.

Doris Beck ist in Bad Brückenau keine Unbekannte. Sie leitete bis zu ihrem Ruhestand 2016 die Caritas Sozialstation. Die Wahl-Bischofsheimerin begann 1990 mit dem Malen. Einige Aquarellkurse bildeten die Basis. Nach einer längeren Pause widmete sie sich den Acrylfarben. Farbschichten und Strukturen, der Fluss der Farben interessierte und faszinierte sie. "Neben explodierenden Farben kamen nun auch Strukturen hinzu." 2021 kam sie mit Ölfarben in Kontakt. Einen Querschnitt ihrer Arbeiten zeigt sie in der Brückenauer Ausstellung.

Andrea Schelbert beschäftigt sich seit ungefähr zwölf Jahren mit Malerei. Anfangs durch "learning by doing", wie sie selbst sagt. Es folgten diverse Malkurse und Workshops. "Während es anfangs noch relativ farbintensive Bilder mit geometrischen Formen waren, die meine Bilder prägten, arbeite sich heute meist mit gedeckten, reduzierten Farben in Acryl." Abstrakte Landschaften, inspiriert durch ihre täglichen Spaziergänge in der Natur, Reisen und Ausflüge an die Ostsee. "Ich bringe Naturstimmungen, die oft durch schöne Erinnerungen und Wahrnehmungen entstehen auf die Leinwand." Ihre andere Vorliebe gehöre dem Mixed- Media-Arbeiten und Strukturbildern, wobei sie ganz unterschiedliche strukturgebende Materialien wie Gesteinsmehle, Asche, Kaffeesatz, Sand und ähnliches verwende. Seit einiger Zeit experimentiere sie zusätzlich mit Ölfarben in Kaltwachmedium, hierbei entstehen Bilder mit interessanten Texturen.

Die dritte im Bunde ist Leonie Eidel. Großformatige Fotoaufnahmen, manche ein wenig mystisch, andere melancholisch, halten Erinnerungen und Herzmomente fest. "Mit meinen Bildern schenke ich wertvolle Augenblicke für immer verewigt auf Fotografieren, die man immer wieder betrachten kann und sich lächelnd an diese Momente erinnert." Es sind romantische Bilder zwischen Mensch und Tier. Aber auch die Sepiafärbung geben den Bildern Tiefe und zugleich einen Fokus auf das Wesentliche. Leonie Eidel ist Hobbyfotografin, doch nun hat sie eine Ausbildung zur Fotografin begonnen.

Zu sehen ist die Ausstellung in der Galerie in der Bahnhofstraße 19 in Bad Brückenau bis 30. Juli, jeweils freitags von 14 bis 18 Uhr, Samstags von 10 bis 14 Uhr und je nach Vereinbarung. Telefon: 09741/738 99 58.