Am Mittwochmorgen um kurz vor 8 Uhr wurde ein Neunjähriger auf seinem Weg zur Schule angefahren, wie die Polizeiinspektion Aschaffenburg mitteilt.

Der Junge war mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Aschaffenburger Deschstraße unterwegs und gerade dabei die Saarstraße an der Kreuzung zu überqueren, als ein Auto aus der Straße kam.
Das Fahrzeug erfasste das Hinterrad des Fahrrades, wodurch der Junge ins Straucheln geriet. In der Folge kippte der Neunjährige samt seinem Fahrrad um und verletzte sich dabei leicht. Beim Versuch, sich mit den Händen abzustützen, zog sich der Junge eine Schürfwunde zu.

Der Fahrer des Wagens blieb allerdings keinesfalls stehen, sondern fuhr einfach Richtung Deschstraße weiter. Dank einer aufmerksamen Zeugin ist der Polizei aber bereits das Kennzeichen des flüchtigen Pkw bekannt.

Der Junge wurde anschließend von einer Polizeistreife in die Schule gebracht, wo ihn auch seine Mutter in Empfang nahm.