• 27-Jähriger verliert bei Unfall im Landkreis Ansbach sein Leben
  • Wagen prallt in Forndorf (Wieseth) frontal gegen Hauswand und gerät sofort in Brand
  • Durch den Aufprall erleidet der Autofahrer tödliche Verletzungen

Am Sonntagmorgen (12. September 2021) kam es im Landkreis Ansbach zu einem tödlichen Unfall, berichtet die Polizei

Tödlicher Unfall im Landkreis Ansbach: Auto gerät sofort in Brand

Ein 27-Jähriger fuhr gegen 5.10 Uhr mit seinem Wagen auf der Staatsstraße 2222 von Wieseth in Richtung Bechhofen. Am Ortseingang von Forndorf passierte dann der Unfall.

Der Wagen überfuhr aus noch unbekannter Ursache eine Verkehrsinsel, kam von der Fahrbahn ab und prallte anschließend frontal gegen eine Hauswand.

Das Auto fing sofort Feuer. Der Fahrer erlitt durch den Aufprall tödliche Verletzungen.

Notfallseelsorger spenden am Unfallort Trost

Am Haus, gegen das der Wagen geprallt war, entstand durch die Flammen ein noch nicht bezifferbarer Sachschaden, so die Polizei. An der Unfallstelle geparkte Fahrzeuge wurden ebenfalls beschädigt.

Beamte der PI Feuchtwangen führten die Unfallaufnahme vor Ort durch. Die Freiwilligen Feuerwehren Wieseth, Feuchtwangen, Forndorf und Bechhofen unterstützten am Einsatzort. Nach dem tödlichen Unfall wurden Notfallseelsorger zur Unfallstelle im Landkreis Ansbach gerufen.

Am Vortag verlor in Unterfranken eine Motorradfahrerin ihr Leben. Ein Auto erfasste die Bikerin.