A7 im Kreis Ansbach gesperrt: Für die Erneuerung der Betonfahrbahn in beiden Richtungsfahrbahnen sind bauliche Vorbereitungsmaßnahmen erforderlich, wie die Autobahn GmbH des Bundes in einer Pressemitteilung mitteilt.

Diese Vormaßnahme erfordert die Sperrung der Anschlussstelle Rothenburg ob der Tauber ab Dienstag den 19.04.2022, um 9 Uhr bis voraussichtlich Montag den 09.05.2022, um ca. 18 Uhr.

A7 im Kreis Ansbach wird zeitweise gesperrt

Um die Hauptbauphase der Betondeckenerneuerung vollumfänglich ausführen zu können, sind bauliche Vorbereitungsmaßnahmen erforderlich. Darunter fallen zum einen die Herstellung provisorischer Rampen für die Ab- und Auffahrten beider Anschlussstellen und zum anderen die Herstellung von Überfahrten im Bereich des Mittelstreifens der A7.  Damit diese Leistungen erbracht werden können, ist die Sperrung beider Anschlussstellen notwendig.

Verkehrsteilnehmer, die von der Anschlussstelle Rothenburg o.d.T. kommend auf die A7 in Fahrtrichtung Würzburg auffahren möchten, werden über die bestehende Bedarfsumleitung U 39 zur Anschlussstelle Bad Windsheim geleitet.

Verkehrsteilnehmer, die auf die A7 in Fahrtrichtung Ulm auffahren möchten, werden über die U 82 zur Anschlussstelle Wörnitz geleitet.

Verkehrsteilnehmer, die von der A7 aus der Fahrtrichtung Ulm kommend in die Region Rothenburg o.d.T. fahren möchten, werden über die Anschlussstelle Wörnitz ausgeleitet und über die bestehende Bedarfsumleitung U 37 geführt.

Verkehrsteilnehmer, aus Fahrtrichtung Würzburg kommend, werden über die Anschlussstelle Bad Windsheim ausgeleitet und über die U 80 geführt.