Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Kindern ist es am Dienstagnachmittag (9. August 2022) gegen 15.55 Uhr auf der Staatsstraße 2249 von Leutershausen (Landkreis Ansbach) in Richtung Neunstetten gekommen.

Wie die Polizei Ansbach mitteilt, erfasste ein 48-Jähriger mit seinem Fahrzeug zwei junge Schwestern im Alter von elf und neun Jahren. Die Mädchen wollten gerade die Fahrbahn von rechts überqueren, als sich der Unfall ereignete.

Verkehrsunfall im Kreis Ansbach: Junge Schwestern trotz Vollbremsung verletzt 

Die beiden kamen von einer angrenzenden Wiese und blieben an der Straße zunächst stehen. Als die eine Schwester jedoch loslief, folgte ihr die andere, sodass beide Mädchen von dem Auto erfasst wurden. Der 48-jährige Autofahrer konnte auch durch eine Vollbremsung den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Eines der Mädchen erlitt unter anderem eine Sprunggelenkfraktur. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Nürnberger Klinik geflogen. Das andere Mädchen wurde mit Schürfwunden und einer Gehirnerschütterung vom Rettungsdienst ins Klinikum Ansbach eingeliefert.

Der Autofahrer und sein 16-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle hinzugezogen.

Außerdem im Kreis Ansbach passiert: Autofahrer mit über drei Promille am Steuer erwischt

Vorschaubild: © animaflora/AdobeStock (Symbolfoto)