Am Dienstagnachmittag (07. Dezember 2021) ist dem Ansbacher Fachkommissariat für Eigentumsdelikte ein beachtlicher Ermittlungserfolg gelungen. In einer Lagerhalle im Gemeindegebiet von Ergersheim im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim konnten Polizeibeamte nach aufwändigen Ermittlungen Diebesgut im Wert von mindestens 350.000 Euro sicherstellen, teilt das Polizeipräsidium Mittelfranken mit.

Ausgangspunkt für die Ermittlungsarbeit der Ansbacher Kripo war der Diebstahl aus einem Lkw auf dem Autohof Herrieden im Landkreis Ansbach an der A6. In den frühen Morgenstunden des 16. November 2021 hatten Unbekannte aus einem geparkten Lastwagen 420 Kaffeevollautomaten im Wert von etwa 200.000 Euro entwendet.

A6 bei Nürnberg-Langwasser: Zwei Männer springen aus fahrendem Lastwagen

Anhand von Aufnahmen einer Überwachungskamera machten die Ermittler das Kennzeichen eines verdächtigen Lkw aus, der bereits tags darauf am Autohof Aurach auftauchte. Zivile Polizeibeamte übernahmen daraufhin die Beobachtung des Lastwagens und kontrollierten diesen, als er sich auf den Weg in Fahrtrichtung Nürnberg machte. Auf der A6 bei Nürnberg-Langwasser nahmen die Beamten zwar zwei Männer fest, dennoch blieb der Einsatz zumindest auf den ersten Blick erfolglos. Einerseits, weil zwei weitere Insassen des Wagens zuvor aus dem noch fahrenden Sattelzug gesprungen und unerkannt in den angrenzenden Wald geflüchtet waren. Und andererseits, weil der Laster leer war.

Über die Ermittlungen zu einem Auto, das den verdächtigen Lkw zum Zeitpunkt der Kontrolle ganz offensichtlich begleitet hatte, führte eine andere Spur zu einer Lagerhalle im Gemeindegebiet von Burgbernheim im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim. Noch am selben Tag (17. November 2021), überprüften die Polizisten mit einem Durchsuchungsbeschluss die Halle und nahmen vier anwesende Männer fest.

Diebesgut fanden die Ermittler allerdings auch in dieser Lagerhalle nicht vor.  Die insgesamt sechs Tatverdächtigen mussten somit mangels konkreter Beweise wieder auf freien Fuß gesetzt werden. 

Ergersheim: 420 Kaffeevollautomaten und weiteres Diebesgut sichergestellt

Rund drei Wochen später, am vergangenen Dienstag (07. Dezember 2021) geriet eine weitere Lagerhalle in den Fokus der ermittelnden Beamten der Kripo Ansbach. Durch einen neuen Durchsuchungsbeschluss öffneten die Kriminalbeamten die Halle im Gemeindegebiet von Ergersheim. Dort fanden sie sowohl die 420 Kaffeevollautomaten aus dem Diebstahl vom 16. November 2021 sowie weitere Kaffeevollautomaten, Werkzeuge, hochwertige Zigarren und Bekleidung im Gesamtwert von mindestens 350.000 Euro.

Die sichergestellte Diebesware führte die Kriminalpolizei Ansbach einer Spurensicherung zu. Der Aufenthalt der sechs ursprünglich festgenommenen Männer ist indes unbekannt. Ziel der weiteren Ermittlungen ist es, den Tatverdacht gegen das Sextett zu erhärten.