Laden...
Ansbach
Gewalt

Paar verprügelt sich gegenseitig: Kleinkinder sitzen weinend daneben - und müssen alles mit ansehen

Nachdem aus einer Wohnung Kindergeschrei und Hilferufe zu hören waren, kam es im mittelfränkischen Ansbach am Freitagmorgen zu einem Polizeieinsatz. Vor Ort mussten die Beamten die Tür eintreten.
 

Kinderschreie und Hilferufe dringen aus Wohnung: Polizisten treten Tür ein. Am Freitag (3. Juli 2020) gegen 5 Uhr hat es in Mittelfranken einen Polizeieinsatz gegeben. Wie die Polizei berichtet, wurden Streifenbeamte in einen Ansbacher Stadtteil beordert, weil dort aus einer Wohnung Kindergeschrei und Hilferufe kamen.

Die Polizisten traten daraufhin die Tür ein. Neben einer verwüsteten Wohnung trafen sie auf weinende Kleinkinder - sowie einen Mann und Frau, die sich stritten und zudem wechselseitig schlugen.

Polizist wird bei Einsatz verletzt

Das Paar beleidigte sogleich die Beamten und leistete erheblichen Widerstand. Ein 28-jähriger Polizist wurde hierbei leicht verletzt, war jedoch weiterhin dienstfähig.

Da sich die 23-jährige Wohnungsinhaberin partout nicht beruhigen wollte, wurde sie in Gewahrsam genommen. Gegen sie und ihren 28 Jahre alten Lebensgefährten wurden nun Ermittlungsverfahren eingeleitet. Wie es in den Kindern geht, geht aus der Polizeimeldung nicht hervor.

In Unterfranken hat derweil ein 19-Jähriger Aufsehen erregt. Nur spärlich bekleidet rannte er durch fremde Grundstücke und wälzte sich auf dem Boden hin und her.