Laden...
Ansbach
Brand

Feuer in Reifenwerkstatt in Mittelfranken: Feuerwehr warnt Anwohner mit Radiodurchsage

Am Samstag brannte es in einer Kfz-Werkstatt in Ansbach. Die Rauchentwicklung war groß - Anwohner sollten zeitweise Fenster und Türen geschlossen halten.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Ansbach brante es am Samstag in einer Reifenwerkstatt. Foto: NEWS5 / Haag
In Ansbach brante es am Samstag in einer Reifenwerkstatt. Foto: NEWS5 / Haag
+10 Bilder

Am Samstagabend (15.02.2020) brach in einer Kfz-Werkstatt im östlichen Ansbach ein Feuer aus. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch hoher Sachschaden.

Gegen 17.45 Uhr wurde der Einsatzzentrale Mittelfranken ein Brand in einer Kfz-Werkstatt in der Phillip-Zorn-Straße mitgeteilt. In dem Betrieb war aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Der Feuerwehr gelang es schnell, den Brand zu löschen.

Mitarbeiter rettet sich ins Freie

Ein Mitarbeiter, der sich bei Ausbruch des Feuers in der Werkstatt befand, konnte das Gebäude selbstständig verlassen und wurde nicht verletzt.

Auf Grund der kurzzeitig großen Rauchentwicklung wurden die Anwohner über Rundfunkdurchsagen gebeten, die Fenster geschlossen zu halten. Eine konkrete Gefahr für Personen oder umliegende Gebäude bestand zu keinem Zeitpunkt.

Der entstandene Sachschaden liegt im sechsstelligen Bereich.

Suche nach der Brandursache

Im Zuge der Löscharbeiten war der Bereich um den Brandort für den Verkehr gesperrt. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken hat die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort übernommen. Die weitere Sachbearbeitung, insbesondere die Ermittlungen zur Brandursache, wird durch die Kriminalpolizei in Ansbach geführt.