Gefährlicher Vorfall bei Schulbesuch auf Polizeidienststelle in Blankenheim: Am Dienstag, dem 30. August 2022, kam es in der Gemeinde im Kreis Euskirchen (Nordrhein-Westfalen) zu einem Unfall.

Wie die Polizei mitteilte, löste sich beim Besuch dreier Grundschulklassen auf der Dienststelle ein Schuss. Verletzt wurde aber glücklicherweise niemand.

Schock bei Polizeibesuch

Zu dem Vorfall kam es, als ein Beamter die Kinder durch die Räume der Polizei im Rathaus Blankenheim führte. Dabei habe der Beamte eine Dienstpistole aus einem Tresor entnommen, um sie "den kleinen Gästen einmal zu zeigen", wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt. Aus bisher ungeklärter Ursache löste sich dabei ein Schuss. Das Projektil durchdrang eine Ständerwand und blieb in einem dahinter stehenden Schrank stecken.

Auch wenn niemand verletzt wurde, war der Schock natürlich groß: Beamtinnen und Beamte des Kriminalkommissariats für Kriminalprävention und Opferschutz nahmen Kontakt zur Schulleitung auf. Den Kindern, den Lehrkräften sowie auch dem Polizeibeamten wurde ein Betreuungsangebot unterbreitet.

Die Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf führt derzeit die Kreispolizeibehörde Euskirchen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aachen. rowa/mit dpa