Klingt wie eine Schnapsidee: Bier aus Urin brauen. Bei einem Volksfest im belgischen Gent wurden die Besucher aufgefordert: "Pissen Sie für die Wissenschaft!" Ihr Urin wurde aufgefangen und von Wissenschaftlern der Uni Gent mit speziellen Anlagen gefiltert. Das so gewonnene Wasser wurde an eine Brauerei geliefert, die daraus nun ein Bier braut. Die restlichen Stoffe werden zu Dünger verarbeitet.

Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Die Wissenschaftler arbeiten an einer Methode, große Mengen Urin so zu filtrieren, dass daraus klares Wasser und Dünger gewonnen werden können. Für trockene und arme Gegenden der Erde wäre dies ein großer Gewinn, denn, so Professor Arne Verliefde der Universität Gent: Ein Mensch produziert pro Jahr etwa 700 Liter Urin. Damit ließe sich ein Feld mit rund 130 Kilo Mais düngen.

Berichten zufolge freuen sich die Genter Volksfestbesucher schon auf das Bier, an dessen Produktion sie gewissermaßen großen Anteil hattten.