Am Mittwochabend (04.05.2022) kam es laut Medienberichten zu einer wilden Schießerei mit circa 100 Männern in Duisburg.

Laut Bild sollen mindestens vier Personen schwer verletzt sein. Ein User auf Twitter berichtet über einen Großeinsatz der Polizei mit Hubschrauber-Einsatz und teilt ein kurzes Video von der Schießerei.

Duisburg: Wilde Schießerei unter 100 Männern

Es sollen sich größere Gruppen von Männern verabredet haben, um verfeindete Rocker zur Rede zu stellen. Doch schnell soll die Lage außer Kontrolle geraten sein. Urplötzlich fielen Schüsse und immer wieder feuern die Männer aufeinander los. 

Es sollen mehr als zwanzig Patronenhülsen auf dem Boden gelegen haben. Auch ein Auto soll von den Einschüssen zersiebt sein. Die Polizeisprecherin sagt dazu: "Es sind Schusswaffen eingesetzt worden. Die Auseinandersetzung hat vier Verletzte gefordert.“ Vor allem an Armen und Beinen seien die Opfer verletzt, so ein Polizeisprecher.

Zeugen alarmierten die Polizei, als eine größere Anzahl von Menschen erschien. Als die Beamten vor Ort eintrafen, flüchteten viele Beteiligte. Zwei Verletzte wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, zwei weitere flüchteten zunächst und begaben sich später selbst in ärztliche Behandlung. Die Polizei nahm 15 Menschen vorübergehend in Gewahrsam. Das Motiv für den Streit war zunächst unklar.

red mit dpa