Deutschland
Pandemie & Reisen

Urlaub für Ungeimpfte: Das sind die besten Reiseziele

Der Großteil aller Menschen in Deutschland ist gegen das Coronavirus geimpft. Manche Menschen können oder wollen sich aus den unterschiedlichsten Gründen allerdings nicht impfen lassen. Ist eine Urlaubsplanung 2022 als ungeimpfte Person dennoch möglich?
Spanien Urlaub
Urlaub für Ungeimpfte in 2022 - wohin kann die Reise gehen? Foto: Charisse Kenion/unsplash.com (Symbolbild)
+2 Bilder
  • Urlaub 2022 in Zeiten von Corona
  • Wohin die Reise ohne vorherige Impfung kann
  • beliebte Reiseziele
  • Welche Regeln gelten dort?
  • Wo gibt es Informationen?

Urlaub! Viele sehnen sich danach, wieder einmal etwas anderes zu sehen, etwas zu erleben oder einfach nur die Seele baumeln zu lassen. Was vor Corona mit wenigen Klicks im Internet oder einem Besuch im Reisebüro erledigt war, gestaltet sich jetzt äußerst kompliziert. Wo gelten welche Regeln? Einreise ohne Impfung? Gilt eine Quarantäne? Wird das Ziel noch angeflogen? Und wie ist es bei der Rückkehr? Gilt dann Quarantänepflicht? Viele denken dann darüber nach, ein Ziel zu buchen, an dem es keine Impfung erfordert. Doch gibt es solche Reiseziele überhaupt? Und wie sind dann die Regeln? Und die allerwichtigste Frage: Sind es überhaupt lohnenswerte Ziele? 

Corona-Pandemie: Wo ist Urlaub für Ungeimpfte 2022?

Es klingt verlockend: In den Urlaub fahren, ohne vorher eine Impfung gegen Covid-19 zu benötigen, einen Test zu machen oder gar in Quarantäne zu müssen. Doch welche Ziele gibt es und wo kannst du dich informieren? Zuerst muss dir klar sein, dass die Voraussetzungen für die Hinreise sich grundsätzlich von denen der Rückreise unterscheiden können. Es kann also sein, dass du ohne Impfung oder Test und auch ohne Quarantäne zwar in den Urlaub fahren kannst, aber bei der Heimkehr Test und Quarantäne nötig werden.

Und dies kann sich schnell ändern, wie Reisende aus Großbritannien erfahren mussten, die plötzlich für die Einreise nach Deutschland einen PCR-Test benötigten und zusätzlich in Quarantäne mussten. Hier sind die ersten Anlaufstellen die Seiten des Auswärtigen Amtes und des Robert-Koch Institutes, wo du tagesaktuell Informationen zu den Einreisebedingungen finden kannst. Du solltest jedoch vor Abflug oder Abfahrt noch einmal nachsehen, ob sich etwas geändert hat, damit du bei der Ankunft keine böse Überraschung erlebst. 

Ungeimpft heißt zwar, du kannst ohne den Nachweis einer Impfung einreisen. Doch je nach Land kann es sein, dass du einen negativen Test vor Abflug vorweisen musst. Auch weitere Tests nach Einreise sind, je nach Land, möglich, eventuell auch eine Quarantäne, die meist auf eigene Kosten abzusitzen ist. Ferner kann ein Test vor der Abreise angeordnet sein. Eine weitere Schwierigkeit besteht allerdings auch darin, dass an deinem Urlaubsort zwar die Einreise ohne Impfung erlaubt, aber der Hotelaufenthalt verboten ist. Das klingt seltsam, aber das liegt an den Bestimmungen, die in den jeweiligen Ländern erlassen wurden. Und diese können unter Umständen auch von Landesteil zu Landesteil voneinander abweichen. Auch hier gilt: Am besten vorher genau informieren.

Welche Länder erlauben eine Einreise ohne Impfung?

Es gibt Länder, in denen es möglich ist. Hier muss dann allerdings auch noch darauf geachtet werden, ob diese als Hochrisikogebiete eingestuft worden sind. 

Die besten Hotels - Info & Buchung
  • Ägypten: Einreise nur mit vollständiger Corona-Impfung oder einem maximal 72 Stunden alten negativen PCR-Corona-Test möglich, bei Einreise über den Flughafen Frankfurt darf er nicht älter als 96 Stunden sein. Es kann ein QR-Code auf dem Testergebnis verlangt werden, weitere Infos erteilen die ägyptischen Behörden. Sollte das Testergebnis keine Details zu Datum und Uhrzeit der Entnahme des Abstrichs enthalten, ist mit einer Verweigerung der Einreise zu rechnen. Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
  • Benin: Bei Einreise auf dem Luftweg erfolgt ein PCR-Test, bis zum Vorliegen des Ergebnisses müssen Reisende nicht in Quarantäne. 24 bis 72 Stunden vor Ausreise aus Benin ist nochmals ein Corona-Test durchzuführen, bei dem erneut Kosten in Höhe von 25.000 CFA (38,24 Euro) anfallen.
  • Botswana: Vorlage eines maximal 72 Stunden alten negativen PCR-Tests bei Einreise, ein weiterer Schnelltest erfolgt bei der Ankunft.
  • Burkina Faso: Einreise und Ausreise über den Flughafen Ouagadougou mit je maximal fünf Tage altem negativen PCR-Corona-Test. Achtung: Gelbfieberimpfung erforderlich!
  • Demokratische Republik Kongo: Einreise mit maximal 72 Stunden altem negativen Corona-Test. Zusätzlich: Covid-19-Test bei Einreise am Flughafen Kinshasa verpflichtend (Kosten: 45 US-Dollar), Vorab-Registrierung dafür beim kongolesischen Gesundheitsministerium. Ausnahme für Kinder bis elf Jahre. Für die Ausreise muss ein maximal drei Tage alter negativer Corona-Test vorgelegt werden.
  • Elfenbeinküste: Einreise nur mit maximal 48 Stunden altem negativen PCR-Corona-Test und nach vorheriger Online-Registrierung möglich. Mindestens ein weiterer PCR-Test folgt nach der Ankunft am Flughafen.
  • Eswatini: Einreise nur mit maximal 72 Stunden altem negativen PCR-Corona-Test möglich; Test auch am Flughafen oder an Grenzübergängen (45 Euro) möglich. Bei Ausreise ist ein negativer PCR-Test vorzulegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, sonst wird die Ausreise verweigert.
  • Gambia: Einreise mit bei Ankunft maximal 72 Stunden altem negativen PCR-Test möglich.
  • Guinea-Bissau: Maximal 72 Stunden alter negativer PCR-Test zur Einreise notwendig, auch für Geimpfte und Genesene.
  • Komoren: Maximal 72 Stunden alter negativer PCR-Test ist bei Einreise vorzuzeigen. Am Flughafen erfolgt eine Temperaturmessung, liegt die Körpertemperatur über 38 Grad Celsius, wird ein PCR-Test fällig.
  • Kapverden: Einreise nur mit Nachweis über Impfung, Genesung oder negativem Corona-Test (für alle ab zwölf Jahren) und ausgefülltem Gesundheitsformular möglich. PCR-Test darf maximal 72 Stunden alt sein, Antigen-Schnelltest maximal 48 Stunden. Auch Geimpfte und Genesene benötigen einen Corona-Test.
  • Liberia: Einreise mit maximal 96 Stunden altem negativen Corona-Test, ein weiterer Test erfolgt vor Ort (75 US-Dollar). Ausfüllen des "Health Screening Arrival Form" vorab nötig, kostenpflichtige App muss dafür heruntergeladen werden. Bei Ankunft am Flughafen Monrovia erfolgt ein zweiter Test (Kosten: circa 75 US-Dollar), bei Ausreise ist ebenfalls ein negativer PCR-Test vorzulegen (nicht älter als 72 Stunden).
  • Mosambik: Einreise nur mit maximal 72 Stunden altem negativen PCR-Test möglich, ansonsten gilt eine Quarantänepflicht. Allerdings gilt hier eine Reisewarnung wegen möglichen terroristischen Aktivitäten.
  • Mali: Einreise nur mit maximal 72 Stunden altem negativen PCR-Corona-Test, gültigem Visum und ausgefülltem Gesundheitsformular möglich.
  • Namibia: Vorlage eines maximal 72 Stunden (ab Abstrich) alter negativen Corona-PCR-Tests, auch von Geimpften. Ausgenommen sind Kinder unter fünf Jahren. Auch Geimpfte benötigen einen negativen PCR-Test.
  • Sambia: Einreise nur mit maximal 72 Stunden altem negativen PCR-Corona-Test möglich, ausgenommen sind nur Kinder unter fünf Jahren. Vor Einreise muss eine Kopie des PCR-Tests im Global Haven System zur Authentifizierung hochgeladen werden.
  • São Tomé und Príncipe: Einreise nur mit maximal 72 Stunden altem negativen PCR-Corona-Test möglich.
  • SeychellenOnline-Registrierung und Genehmigung notwendig (Kosten: 10 Euro); bei Einreise muss ein Corona-Test vorgezeigt werden, der bei Abflug maximal 72 Stunden alt ist.
  • Südafrika: Reisende aus Deutschland dürfen unter Vorlage eines maximal 72 Stunden alten negativen Corona-Tests (die meisten Airlines verlangen PCR-Test) einreisen. Zusätzlich muss ein Reise-Gesundheitsfragebogen über die Plattform COVID SA Travel System für die Einreise ausgefüllt werden. Außerdem sollen Touristinnen und Touristen die Corona-App "Covid Alert South Africa" auf ihrem Handy installieren, eine Reisekrankenversicherung vorweisen und sie müssen einen Unterkunftsnachweis inklusive Anschrift vorlegen.
  • Sierra Leone: Reisende müssen sich vorab online registrieren, Nachweis über maximal 72 Stunden alten negativen Corona-Test ist dafür notwendig. Weiterer Schnelltest und PCR-Test sind bei Einreise verpflichtend, die Kosten liegen bei 80 Euro und müssen vor Einreise beglichen werden. Ungeimpfte müssen bis das Testergebnis vorliegt in Quarantäne.
  • Sudan: Einreise nur mit maximal 72 Stunden altem negativen PCR-Test möglich. Für Reisende mit Transit in Südafrika, Großbritannien und den Niederlanden ist zusätzlich eine 14-tägige häusliche Quarantäne nach Ankunft im Sudan zwingend vorgeschrieben. Hier gilt allerdings eine allgemeine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes wegen möglicher Kampfhandlungen.
  • TansaniaOnline-Registrierung 24 Stunden vor Einreise notwendig, zudem ein maximal 96 Stunden alter negativer PCR-Test. Zusätzlicher Schnelltest bei Ankunft für Reisende aus Ländern mit hohen Infektionszahlen, Deutschland gehört derzeit nicht dazu.
  • Uganda: Maximal 72 Stunden alter negativer PCR-Corona-Test ist vorzulegen. Ein zusätzlicher PCR-Test am Flughafen Entebbe ist Pflicht. Die Gebühren belaufen sich auf 30 US-Dollar. Nach mehreren Bombenanschlägen wird auch hier von Reisen abgeraten.

Weitere Länder für einen Urlaub ohne Impfung.

Auf folgenden Inseln der Karibik ist eine Einreise für Ungeimpfte möglich, sie gelten allerdings als Hochrisikogebiete:

  • Aruba: Digitale Anmeldung und Gesundheitsfragebogen müssen ausgefüllt werden. Außerdem besteht eine Testpflicht. Akzeptiert wird ein maximal 72 Stunden alter PCR-Test vor Einreise. Mit Vorabbezahlung sind auch PCR-Tests vor Ort möglich, dann ist aber eine Quarantäne bis zum Ergebnis nötig.
  • Bahamas: Für ein elektronisches Bahamas Health Visa wird ab dem 7. Januar von allen Reisenden ab zwei Jahren ein negativer PCR-Test verlangt – unabhängig vom Impfstatus. Ein Antigentest folgt am 5. Tag der Reise.
  • Bonaire: Für die Einreise ist entweder ein Impfnachweis oder ein negativer PCR-Test erforderlich, der nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Curaçao: Einreisekarte muss online ausgefüllt werden, negativer Corona-Test ist notwendig. PCR-Tests müssen innerhalb von 48 Stunden vor Reiseantritt durchgeführt werden, Antigen-Tests innerhalb von 24 Stunden. Kinder unter zwölf Jahren, die keine Covid-19-Symptome zeigen, müssen sich keinem PCR- oder Antigen-Test unterziehen.
  • Haiti: Ein maximal 72 Stunden alter negativer Corona-PCR-Test ist bei der Einreise vorzuweisen, ansonsten droht eine 14-tägige Quarantäne. Bedingt durch die momentane politische Lage gilt hier eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.
  • Sint Maarten (niederländischer Teil von St. Martin): Corona-Krankenversicherung, Online-Registrierung und negativer Corona-Test (PCR-Test maximal 72 Stunden alt) sind bei der Einreise Pflicht.
  • Dominikanische Republik: Stichprobenartige Covid-19-Tests bei der Einreise – oder Impfnachweis oder Nachweis eines maximal 72 Stunden alten PCR-Tests. Online-Registrierung für Ein- und Ausreise notwendig.
  • St. Lucia: Online-Registrierung und negativer PCR-Test (maximal drei Tage alt) sind Pflicht; Aufenthalt nur in einem zertifizierten Hotel erlaubt, das Hotelgelände darf nur für Touren mit zertifizierten Anbietern verlassen werden. 

Auch nach Asien kann man als Ungeimpfter ohne Quarantäne einreisen. Dennoch kann das sich täglich ändern, auch die Einstufung, ob Hochrisikogebiet oder nicht sollte vorher genau geprüft werden.

Bequem reisen mit der Deutschen Bahn - Info & Buchung
  • Armenien: Maximal 72 Stunden alter Corona-Test (Ergebnis auf Englisch, Russisch oder Armenisch) oder ein Impfnachweis sowie eine Erklärung zum Gesundheitszustand für Einreise nötig.
  • Georgien: Reisende müssen einen maximal 72 Stunden alten negativen PCR-Test vorlegen und sich am dritten Tag auf eigene Kosten erneut testen lassen. Außerdem besteht eine Anmeldepflicht vor der Einreise. Es wird zwischen geimpft und ungeimpft unterschieden, hier musst du genau prüfen.
  • Jordanien: Es gilt einen QR-Code sowie einen maximal 72 Stunden alter negativer PCR-Test bei Einreise vorzuweisen, ein weiterer kostenpflichtiger Corona-Test erfolgt bei der Ankunft. Krankenversicherung muss vorgezeigt werden.
  • Kasachstan: Reisende müssen einen maximal 72 Stunden alten negativen Corona-Test vorlegen. "Jeder Reisende muss zusätzlich bei Einreise einen Fragebogen ausfüllen. In diesem Fragebogen müssen Reisende angeben, wo sie sich in den letzten 14 Tagen vor Einreise nach Kasachstan aufgehalten haben und ob sie mit einer COVID-19 infizierten Person in Kontakt waren. Reisende müssen ihren Aufenthaltsort in Kasachstan sowie ihre Kontaktdaten angeben", so das Auswärtige Amt. Es gilt eine Reisewarnung aufgrund der dort herrschenden Lage.
  • Kirgisistan: Einreise bei Vorlage eines maximal 72 Stunden alten negativen Corona-Tests oder einer erfolgten Impfung gegen Covid-19 möglich.
  • MaledivenOnline-Registrierung und ein maximal 96 Stunden alter negativer PCR-Test sind notwendig, zudem der Nachweis über gebuchte lizenzierte Hotels für den gesamten Aufenthalt.
  • Sri Lanka: Online-Registrierung für Visum notwendig; maximal 72 Stunden alter negativer PCR-Corona-Test bei Einreise notwendig.  Zur Erteilung des Visums muss für die ersten 14 Tage des Aufenthalts ein Zimmer in einem lizenzierten Hotel gebucht werden. "Für alle ungeimpften Einreisenden, ab Vollendung des zwölften Lebensjahres, ist ein PCR-Test bei Ankunft im 'Safe and Secure Level-1'-Hotel vorgeschrieben", schreibt das Auswärtige Amt. Die Kosten dafür sind von dem Reisenden über die Webseite der Tourismusbehörde zu begleichen.
  • TürkeiOnline-Registrierung vor der Einreise und ein maximal 72 Stunden alter negativer PCR-Test oder 48 Stunden alter Antigen-Test sind notwendig. Wer geimpft oder genesen ist, benötigt lediglich den entsprechenden Corona-Nachweis. Hier solltest du allerdings die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes beachten.
  • Vereinigte Arabische Emirate: Nachweis einer Auslandskrankenversicherung ist Pflicht, quarantänefreie Einreise in Dubai gegen Vorlage eines maximal 72 Stunden alten PCR-Tests möglich.

Wie sieht es in Nord-, Süd- und Mittelamerika aus?

Während die USA und Kanada  nur für geimpfte Reisende geöffnet haben, erlauben einige Länder in Nord- und Mittelamerika auch Ungeimpften die Einreise. Darunter:

  • El Salvador: Maximal 72 Stunden alter negativer Corona-PCR-Test oder Nachweis der vollständigen Corona-Impfung notwendig.
  • Honduras: Online-Registrierung und ein maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis sind notwendig.
  • Nicaragua: Einreise mit maximal 72 Stunden altem negativen PCR-Test gestattet. Dieser muss vor Einreise an die Fluggesellschaft übermittelt werden, damit diese das Einverständnis der nicaraguanischen Behörden einholt.
Bestseller: Corona-Selbsttests bei Amazon ansehen

Auch Panama und Mexiko erlauben Ungeimpften die Einreise, gelten derzeit aber als Hochrisikogebiete, gleiches gilt für Venezuela. Somit besteht eine Test- und Quarantänepflicht bei der Rückreise nach Deutschland. Die Quarantäne kann nach dem fünften Tag mit einem negativen Corona-Test ausgesetzt werden. 

  • Panama: Bei Einreise muss ein maximal 72 Stunden alter negativer Covid-19-Test oder ein Impf-Nachweis vorgezeigt werden.
  • Mexiko: Einreise ist uneingeschränkt möglich, ausfüllen des "Cuestionario de pasajero" (Fragebogen zur Identifizierung von Risikofaktoren) verpflichtend. Die Einreise wird streng kontrolliert, es gilt eine allgemeine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. 
  • Venezuela: Maximal 48 Stunden alter Corona-Test ist bei Einreise vorzuweisen, ein zweiter PCR-Test erfolgt bei Ankunft. Eine Online-Registrierung ist notwendig. Für Venezuela hat das Auswärtige Amt ebenfalls eine allgemeine Reisewarnung wegen der dort herrschenden Lage erlassen.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist ohne Gewähr.

Wie sieht es in Europa aus? Und was ist mit der Rückreise?

Um es kurz zu machen: In den meisten europäischen Ländern ist eine Einreise mit einer Covid-19-Impfung möglich. Einige Länder erlauben zwar auch ohne Impfung die Einreise, aber durch die geltenden Regeln in den Hotels kann es passieren, dass du vor verschlossenen Türen stehst. Ohne Impfung kannst du einreisen nach:

  • Griechenland
  • Kroatien
  • Portugal (inklusive der Insel Madeira und den Azoren)
  • Irland (Hier kann es sich allerdings des Öfteren ändern, momentan gilt entweder geimpft, genesen oder getestet)

Allerdings wird ein negativer PCR-Test verlangt.

Rückreise nach Deutschland

Doch wie sieht es aus, wenn du wieder zurückreist? Wie bereits eingangs erwähnt musst du zwischen Abreise und Heimkehr differenzieren. Es ist zwar möglich, ungeimpft wieder nach Deutschland als deutscher Staatsbürger einzureisen, aber hier sind Quarantäne und mehrere Tests möglicherweise nötig, je nachdem, ob dein Urlaubsland ein Hochrisiko- oder sogar, wie Großbritannien vor Weihnachten, Virusvariantengebiet ist. Tests sind in den meisten Fällen vor Heimreise zu organisieren, ohne einen gültigen Nachweis eines solchen können die Fluglinie oder andere Transportgesellschaften die Mitnahme verweigern oder sind sogar dazu gesetzlich verpflichtet, dir den Zutritt zu verwehren. Das kann zu mitunter auch hohen Kosten führen, denn du musst dann für die Unterkunft etc. selber sorgen, bis du eine Möglichkeit zur Heimreise findest.

Auch finden sich unter den aufgeführten Ländern einige, die möglicherweise nicht unbedingt als Urlaubsziel in Betracht kommen. Da solltest du auf jeden Fall die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes im Auge behalten, auch kann es sein, dass dort andere Impfungen (Gelbfieber, Hepatitis etc.) vorgeschrieben sind. Ebenfalls einen Blick solltest du auf die Seiten der Transportgesellschaften werfen, denn unabhängig von den Einreisebedingungen können diese ihre eigenen Beschränkungen erlassen. 

Fazit: Es ist möglich, auch ungeimpft in ferne Länder zu reisen. Allerdings sind die Ziele sehr stark eingeschränkt, das Risiko trägst du für dich selber. Auf jeden Fall reist es sich geimpft wesentlich leichter und stressfreier. 

Jetzt Hotel buchen!
bed_grey Created with Sketch.
Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: Die in diesem Artikel bereitgestellten Buchungs-Links bzw. mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und dann eine Unterkunft buchst oder darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision von einem Kooperationspartner (z. B. Booking.com oder hotel.de) nach Abschluss des Aufenthalts oder vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis.