Schon färben sich die ersten Blätter braun, die Apfelernte ist in vollem Gange und die Abende werden auch schon etwas kühler: Die gemütlichen Herbstmonate stehen vor der Tür. Bevor man aber eingemummelt in eine warme Decke und mit einer heißen Tasse Tee die letzten Sonnenstrahlen in seinem Gartenstuhl genießen kann, müssen im Garten nochmal richtig die Ärmel hochgekrempelt werden. 

Gartenarbeiten im Herbst: Das rät der Experte

Im Gartenkalender von Native Plants erfährst du immer ganz genau, welche Gartenarbeiten im aktuellen Monat gerade anstehen. Christoph Rogmans, leidenschaftlicher Gärtner und Gründer von Native Plants, hat für uns die wichtigsten To Dos für die Herbstmonate zusammengefasst:

1. Blumenzwiebeln ausgraben und einlagern

Wer rechtzeitig die Blumenzwiebeln von Freesien und Gladiolen aus der Erde holt und einlagert, hat auch im nächsten Frühjahr wieder Freude daran: "Lasse die Zwiebeln zunächst trocken und bringe sie dann an einen geschützten Platz für den Winter", rät der Unternehmensinhaber.

2. Sträucher, Bäume und Büsche zurückschneiden

Ab sofort sind Rückschnitte bei Gehölzen je nach Art und Sorte sinnvoll, damit diese im kommenden Frühjahr wieder frisch austreiben können. Unser Tipp von Herrn Rogmans: "Der Herbst, wie auch das Frühjahr, ist eine sehr gute Zeit für Schnittmaßnahmen an Sträuchern und Bäumen. Wichtig ist nur, dass der Rückschnitt bei frostfreier Witterung durchgeführt wird". 

3. Sommerpflanzen vor Frost schützen

Sowohl empfindliche Stauden und Gehölze als auch Kübelpflanzen sollten schon jetzt auf die ersten frostigen Nächte vorbereitet werden: "Halte Schutzmaterial wie Vlies, Noppenfolie oder auch Styroporplatten bereit, um schnell auf Frost-Meldungen reagieren zu können oder fange schon jetzt an, die Pflanzen winterfest einzupacken. Erste Nachtfröste sind im Oktober keine Seltenheit", so der Gründer von Native Plants. 

4. Kompost veredeln und Düngen

Im Herbst ist der passende Zeitpunkt, um seinen Kompost zu veredeln und auszubringen. Eventuell findet man in der Nähe vom Komposthaufen auch einen Platz für ein kleines Igelhaus. Der natürliche Kompost eignet sich perfekt zum Düngen: "Verteile reifen Kompost auf Beeten, Rabatten und unter Gehölzen", so der Experte. Eine Düngerabgabe mit handelsüblichen Volldüngerprodukten sollte ab Ende Juli bzw. Anfang August nicht mehr auf den Beeten ausgebracht werden - erst wieder ab dem nächsten Frühjahr. 

5. Hecken anlegen oder umgestalten

Die Herbstmonate eignen sich besonders gut, um Hecken und Gehölze neu anzulegen: „Bunte statt monotoner Hecken sorgen für einen lebendigen und nachhaltigen Garten“, so der Landschaftsgärtner. Die Planung gelingt online mit dem Heckenplaner von Native Plants kinderleicht.

In drei Schritten zur neuen Hecke - mit dem praktischen Heckenplaner

So kannst du deine individuelle Traumhecke in nur wenigen Schritten konfigurieren und die passenden Pflanzen direkt zu dir nach Hause bestellen:

    1. Basisinfos: Ein paar grundsätzliche Infos zur Größe und gewünschten Beschaffenheit (naturgewachsen und locker oder akkurat und dicht) der Hecke genügen, damit du mit der Planung starten kannst. 
    2. Pflanzenauswahl: Nun werden einige geeignete Pflanzen vorgeschlagen und können beispielhaft auf dem Heckenstück angeordnet werden. Neben allen Infos rund um Blütezeit und Standortvorlieben kannst du aber auch sofort sehen, wie groß die Pflanzen werden. Somit können die Stauden direkt im richtigen Abstand angeordnet werden und du siehst genau, wie viele Pflanzen du für eine ordentliche Hecke brauchst.
    3. Bestellung: Alle ausgewählten Pflanzen kommen dann direkt in deinen Warenkorb. Nun kannst du dir die Büsche und Sträucher mit einer Lieferzeit von wenigen Werktagen umweltfreundlich nach Hause liefern lassen, oder du holst sie per Click and Collect direkt in der Pflanzerei in Burgebrach ab. Hier geht's zum Heckenplaner

Unser Tipp: Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, was es im Garten gerade so zu tun gibt, abonniere den Newsletter von Native Plants oder folge der Pflanzerei auf Facebook:

Vielfalt und Nachhaltigkeit - Das Konzept von Native Plants

Mit der Internet-Gärtnerei Native Plants kannst du deinen Garten entspannt von Zuhause aus planen und gestalten. Alle Waren werden ganz bequem und nachhaltig verpackt an die Haustüre geliefert. Wer lieber auf den Versand verzichten möchte, kann seine Bestellung auch per Click and Collect selbst vor Ort in Burgebrach abholen. Die Versandgärtnerei gibt es nun schon seit über 15 Jahren. Seitdem wird die Auswahl an Pflanzen, Gartenbedarf und Ratgeber-Tipps stetig vergrößert:

Gärtnerfamilie aus Tradition und Leidenschaft

 

Seit dem 18. Jahrhundert im Gartenbau tätig, verfügt das noch immer familiengeführte Unternehmen über jahrelange Erfahrung im Bereich Gartenplanung und -bedarf. Schon damals wurden Zierpflanzen mit der Eisenbahn an Kunden verschickt. Landschaftsgärtner Christoph Rogmans führt das Erbe seiner Väter und Großväter zusammen mit seiner Familie und seinem Team fort: "Ehrgeiz und Leidenschaft bestimmen damals wie heute unser Handeln und Wirken als Gärtnerfamilie. Mit unserem Online-Pflanzenversand sind wir immer für unsere Kunden da, zu jeder Tageszeit und ortsunabhängig!"


Kontakt

Native Plants
Zum Kreuzstein 3b
96138 Burgebrach
Telefon: 09546-593555
E-Mail: info@native-plants.de
WhatsApp: 0151-25730702