Sie gehören wohl zu den am wenigsten gern gesehenen Gästen in Haus und Wohnung: Spinnen. Meistens völlig harmlos, jagen die kleinen Tiere mit den acht Beinen doch vielen Menschen einen gehörigen Schrecken ein.

In der Regel gelangen Spinnen durch offene Fenster oder Löcher und Ritzen in den Wänden in die Wohnung. Doch was kann man tun, um sie fernzuhalten? Wir geben 8 hilfreiche Tipps.

8 Tipps, um Spinnen aus Haus und Wohnung fernzuhalten

Wer Spinnen aus der Wohnung fernhalten oder vertreiben will, muss nicht gleich zur Chemiekeule greifen. Ein paar einfache Tricks und Hausmittel helfen bereits.

1. Pfefferminzöl oder Rosskastanien

Einer Studie des "Journal of economic Entomology" zufolge können Pfefferminzöl und Rosskastanien Spinnen in die Flucht schlagen. Die Tiere mögen nämlich den Geruch gar nicht. Am besten ein Gefäß mit Pfefferminzöl oder ein paar Kastanien im Fensterbrett deponieren - das hält Spinnen fern.

2. Lavendel

Lavendel treibt nicht nur Silberfische, Motten und Mücken in die Flucht - auch Spinnen meiden die Pflanze. Ob als Öl, im Säckchen am Fenster aufgehängt oder als Raumspray: Mit Lavendel machen die kleinen Krabbeltiere einen großen Bogen um deine Wohnung.

3. Putzen

Sauberkeit ist das A und O, um Spinnen aus der Wohnung zu vertreiben oder sie gleich fernzuhalten. Wer stets darauf achtet, seinen Wohnraum sauber zu halten, indem er regelmäßig staubsaugt, lässt den Spinnen keine Chance. Denn die Nester der Spinnen werden dadurch zerstört und ihre Nahrungsgrundlagen, wie Milben oder Fliegen gleich mit entsorgt. Solltest du dennoch verlassene Nester von Spinnen finden, entferne diese sofort. Sonst könnten neue unerwünschte Mitbewohner diese Nester neu besiedeln.

Jetzt günstige Fliegengitter bei Amazon entdecken

4. Essig

Auch Essig können Spinnen nicht ausstehen. Zugegeben, der Geruch ist auch für uns Menschen nicht angenehm. Mit Wasser verdünnt und in Ritzen gesprüht, ist das beliebte Hausmittel aber äußerst effektiv. Das Prozedere muss allerdings regelmäßig wiederholt werden, um seine Wirkung beizubehalten.

5. Zitrusfrüchte

Wer nach einem wohlriechenderen Mittel zur Vertreibung von Spinnen sucht, kann auf Zitrusfrüchte zurückgreifen. Einfach Orangen- oder Zitronenscheiben im Haus auslegen - und die Spinnen bleiben fern. Nachteil ist allerdings auch hier, dass das Hausmittel regelmäßig erneuert werden muss.

6. Katzen im Kampf gegen Spinnen

Katzen sind nicht nur tolle Haustiere, sie sind auch noch praktisch. Vor allem wenn es um Spinnen geht. Denn Katzen jagen und essen Spinnen. Wer also eine Katze hat, ist den Spinnen schon einen großen Schritt voraus.

7. Löcher stopfen

Um auf die vorherigen Tipps gar nicht erst zurückgreifen zu müssen, kann man dem Aufenthalt der Spinnen in Haus oder Wohnung auch vorbeugen. Hierzu sollten alle Risse und Lücken, durch die Spinnen ins Haus gelangen könnten, verschlossen werden. 

8. Insektengitter

Wie schon erwähnt, können Spinnen durch offene Fenster und Türen ins Haus eindringen. Ein gutes Insektengitter kann helfen, sie fernzuhalten.

Gleich weiterlesen: Lästige Silberfische bekämpfen: Mit diesen Hausmitteln wirst du das hartnäckige Insekt los

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.