Bei dem Brand eines Einfamilienhauses am Mittwochabend in Höchberg (Kreis Würzburg) ist ein Sachschaden im unteren sechsstelligen Eurobereich entstanden.

Wie es zu dem Brandausbruch in der Garage kommen konnte, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, die die Würzburger Kripo übernommen hat.


Die ersten Mitteilungen über einen Garagenbrand in der Bayernstraße erreichten die Einsatzzentrale der Polizei um kurz vor 19.00 Uhr. Trotz eines von der Integrierten Leitstelle Würzburg aufgerufenen Großaufgebotes der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus nicht verhindert werden.

Die vier Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach entstand ein Schaden im sechsstelligen Bereich.

Die Brandursache und die genaue Schadenshöhe ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, welche die Kripo Würzburg übernommen hat.