Laden...
Treuchtlingen
Verkehrsunfall

Beim Abbiegen übersehen: Motorradfahrer erleidet Beinverletzungen bei Unfall

Bei einem Unfall im Kreis Weißenburg-Gunzenhausen wurde am Sonntag ein Motorradfahrer an den Beinen verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unfall mit Motorrad
Am Sonntag kam es auf der Staatsstraße 2230 zu einem Unfall zwischen einem Auto und einer Gruppe Motorradfahrern. Symbolfoto: Julian Stähle/dpa

Am Sonntag, 12.07.2020, gegen 10.30 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2230 an der Einmündung der Kreisstraße WUG 10 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 54 Jahre alter Motorradfahrer verletzt wurde und ein Sachschaden von circa 19.000 Euro entstand. Das berichtet die Polizeiinspektion Treuchtlingen.

Ein 58-jähriger Autofahrer aus Solnhofen von der Staatsstraße nach links in Richtung Schönfeld abbiegen. Hierbei übersah er eine Motorradgruppe, bestehend aus vier Motorradfahrern, die die vorfahrtsberechtigte Staatsstraße in Richtung Solnhofen befuhren.

Im letzten Augenblick bemerkte der Autofahrer die Motorräder und bremste sein Fahrzeug ab, befand sich mit der Front aber schon auf der Gegenfahrbahn. Trotz eines Ausweichmanövers streifte der Motorradfahrer aus dem Landkreis Heilbronn mit der linken Seite den Pkw, stürzte und schlitterte auf der Fahrbahn entlang.

Er erlitt Beinverletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Kranken-haus Eichstätt eingeliefert. Das Motorrad wurde total beschädigt und musste aufgeladen und abtransportiert werden, der Pkw wurde im Frontbereich beschädigt, war aber noch fahrbereit.

Auch im Landkreis Fürth hat sich am Sonntagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Motorradfahrer verlor dabei sein Leben. Er verstarb noch an der Unfallstelle.