Am Dienstag (29. November 2022) wurde der Polizeiinspektion Schweinfurt ein Verkehrsunfall mit vier Beteiligten an der Maxbrücke in Schweinfurt gemeldet. Vor Ort hatte eine Autofahrerin das Vorfahrtrecht eines Autos übersehen, das von der Maxbrücke gekommen war, weshalb es zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. 

Durch die regennasse Fahrbahn rutschte das Fahrzeug des Mannes auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem weiteren Fahrzeug. Dadurch wurde auch noch der Wagen einer vierten Person beschädigt. Im Zuge des Unfalls verletzten sich zwei Personen leicht und mussten in einem Krankenhaus versorgt werden. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 16.000 Euro. Die Feuerwehr Schweinfurt musste zunächst die Fahrbahn reinigen, um sie dann freigeben zu können.

Vorschaubild: © Stephan Jansen/dpa (Symbolfoto)