Am Freitagnachmittag (27.05.2022) ereignete sich in Röthenbach a.d. Pegnitz (Landkreis Nürnberger Land) ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 28-jährige Motorradfahrerin erlitt tödliche Verletzungen, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte.

Gegen 14.30 Uhr befuhr die Motorradfahrerin die Staatsstraße 2405 von Röthenbach a.d. Pegnitz in Richtung Renzenhof. Etwa 100 Meter vor der dortigen Autobahnbrücke entfernt, kam sie beim Überholen in einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

28-Jährige verunglückt bei Überholmanöver - Sie verlor Kontrolle über ihr Zweirad

Marco Barthelmann, Dienstgruppenleiter bei der Polizei Lauf an der Pegnitz erklärt News5 in einem Interview, dass die 28-Jährige im Convoi hinter ihrem Arbeitskollegen in einem Auto hergefahren sei und ihn dann überholt habe. Dabei verlor sie die Kontrolle, kam von der Fahrbahn ab, rammte ein Verkehrszeichen "und kracht dann gegen einen massiven Baum".

Die 28-Jährige zog sich hierbei so schwere Verletzungen zu, dass sie, trotz sofortiger Reanimation durch einen Ersthelfer und die ersteintreffenden Polizeibeamten, noch an der Unfallstelle starb.

Ihr Arbeitskollege "ist hier noch an der Unfallstelle von einem Kriseninterventionsteam betraut worden", so Barthelmann, da er als Beobachter des Unfalls unter Schock gestanden habe.

Straßensperrung ausgehoben - Trümmerfeld beseitigt

Beamte der Polizeiinspektion Lauf nahmen den Unfall vor Ort auf. Auch die Feuerwehren Renzenhof und Röthenbach sowie der Rettungsdienst und zwei Notfallseelsorger waren im Einsatz. Die Staatsstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen gesperrt, das Motorrad, das in zwei Teile gebrochen ist, wurde abtransportiert.