In Nürnberg ist am Sonntag (12. September 2021) ein Brand in einer Lagerhalle ausgebrochen. Laut Berufsfeuerwehr Nürnberg hatte gegen 20.30 Uhr ein Passant Rauch aus einem der Industriegebäude in der Diebacher Straße kommen sehen und daraufhin die Einsatzkräfte alarmiert.

Die Feuerwehrleute könnte beim Eintreffen bereits "intensiven Brandrauch" wahrnehmen. Bei einer Durchsuchung des Gewerbekomplexes wurde schließlich die Ursache dafür gefunden: In einer der Hallen war Tabak gelagert, der sich entzündet hatte und schwelte. 

Lagerhalle voll Tabak in Brand: Feuerwehreinsatz in Nürnberg

Mehrere Atemschutztrupps verschafften sich Zugang zur Lagerhalle und konnten den Brand unter Kontrolle bringen. Nachdem erstem Ablöschen wurde das betroffene Lagergut ins Freie gebracht, damit es sich nicht durch versteckte Glutnester erneut entzünden konnte. Nach etwa einer Stunde wurde die Brandstelle zudem nochmals auf Glutnester untersucht.

Die Ursache für den Brand ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Rund 40 Feuerwehrleute sowie drei Rettungswagen und ein Notarzt waren  vor Ort. Verletzt wurde nach derzeitigem Stand niemand.