Laden...
Nürnberg
Angriff

Nürnberger Wanderin in Tirol von Kühen angegriffen und verletzt

In Tirol ist eine 57-jährige Frau beim Wandern von Kühen angegriffen und verletzt worden. Die Rettungskräfte fanden die Verletzte erst nach längerer Suche.
Artikel drucken Artikel einbetten

Eine Frau aus Nürnberg ist bei einer Wanderung im österreichischen Bundesland Tirol von Kühen attackiert und verletzt worden.

Die 57-Jährige habe am Sonntagnachmittag trotz ausgeschilderter Hinweise mit der Warnung "Achtung Weidevieh" eine abgezäunte Weide nahe der Gemeinde Neustift im Stubaital betreten, wie die Polizei mitteilte. "Plötzlich und unerwartet" seien daraufhin mehrere Jungtiere auf die Frau losgegangen und hätten sie über den Wegrand hinaus in einen Wald gestoßen, wo sie verletzt liegenblieb.

Rettungskräfte finden Verletzte erst nach längerer Suche

Die Frau konnte den Angaben zufolge selbst einen Notruf absetzen. Aufgrund einer ungenauen Wegbeschreibung fanden die Rettungskräfte sie allerdings erst nach längerer Suche. Sie wurde in ein Krankenhaus geflogen. Über die Schwere der Verletzungen machte die Polizei keine Angaben.

Zwischenfälle zwischen Wanderern und Kühen kommen in Tirol immer wieder vor. Nach einer tödlichen Kuh-Attacke hatte Österreich Anfang des Jahres angekündigt, einen Verhaltenskodex für Wanderer zur erstellen, um solche Unfälle in Zukunft zu verhindern. rowa/mit dpa