In der Nürnberger Siedlung Neuselsbrunn ereignete sich am frühen Mittwochmorgen (18.03.2020) ein Fettbrand in einem Mehrfamilienhaus, das berichtet die Polizei.

Gegen 04.45 Uhr fing Kochgut auf dem Herd der Erdgeschoßwohnung Feuer. Der 25-jährige Bewohner der Wohnung versuchte zunächst den Brand selbst zu löschen. Er erlitt dabei eine leichte Brandverletzung und eine leichte Rauchgasvergiftung. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro.