Feucht
Verkehrsbehinderungen

Größere Verkehrsbehinderungen nach geplatztem Reifen auf der A9 und Unfall auf der A3

Zu größeren Verkehrsbehinderungen ist es am Montag auf den Autobahnen A3 und A9 rund um Nürnberg gekommen. Grund dafür waren ein geplatzter Lkw-Reifen und ein Verkehrsunfall.

Am Montagmorgen (05. September 2022) ist es auf den Autobahnen östlich von Nürnberg aufgrund von Pannenfahrzeugen, sowie einem Unfall zu größeren Verkehrsbehinderungen gekommen.

Gegen 5 Uhr fuhr ein Großraum-Schwertransport nach Angaben der Verkehrspolizeiinspektion Feucht auf der A9 Richtung München, als kurz nach dem Autobahnkreuz Nürnberg ein Reifen an dessen Auflieger platzte. Der Lkw musste daraufhin die Fahrt unterbrechen und auf dem Seitenstreifen anhalten.

A9: Sperrung bei Nürnberg wegen geplatzten Lkw-Reifen 

Aufgrund der Überbreite des Schwertransports musste der rechte Fahrstreifen durch die Autobahnmeisterei gesperrt werden, weshalb es bereits dadurch im Berufsverkehr zu Stauungen kam.

Gegen 5.45 Uhr hielt ein Auto aufgrund eines medizinischen Notfalls auf dem Seitenstreifen der A3 Richtung Regensburg zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg und Altdorf an. Ein unbekannter Autofahrer, der auf dem linken von zwei Fahrstreifen fuhr, bremste aufgrund der Verkehrslage stark ab.

Ein nachfolgender 21-jähriger Fahrer erkannte die Gefahr und wich nach rechts aus, um ein Auffahren zu verhindern. Hierbei stieß er jedoch gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug.

A3: Unfall verursacht Schaden im vierstelligen Bereich

Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro, Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der medizinische Notfall verlief ebenfalls glimpflich. Der Fahrer konnte in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden.