Eine blutende Wunde am Ohr hat am Samstagnachmittag (01. Mai 2021) ein Anwohner aus dem Ortsteil Emskirchen im Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim erlitten. 

Bei einer Auseinandersetzung mit ungebetenen Besuchern wurde der Mann vor seinem Wohnhaus mit einem brennenden Silvester-Böller beworfen. Dieser explodierte auf Kopfhöhe des 31-Jährigen und verursachte die Verletzung.

31-Jähriger mit Silvester-Böller beworfen: Mann erleidet blutende Wunde am Ohr

Eine Polizeistreife konnte im Anschluss zwei Frauen und vier Männer im Alter von 20 bis 33 Jahren in der Nähe des besagten Wohnhauses antreffen. Bei ihnen handelte es sich laut Angaben der Polizeiinspektion Neustadt an der Aisch um die ungebetenen Besucher. 

Zur Identifizierung des Täters wurden vorhandene Aufzeichnungen einer Überwachungskamera sichergestellt. Die Polizei hat ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.