Weismain
Brand

Weismain: Einfamilienhaus in Brand - Dachstuhl "völlig zerstört" - Blitzeinschlag als Ursache?

In einem Weismainer Stadtteil kam am Samstagabend zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Dabei entstand ein hoher Sachschaden, die Bewohnerin blieb unverletzt. Als Brandursache vermutet die Polizei einen Blitzeinschlag.

Im Weismainer Stadtteil Wohnsig (Landkreis Lichtenfels) ist am Samstagabend (03. September 2022) ein Feuer in einem Einfamilienhaus ausgebrochen. Gegen 20.30 Uhr ging der Notruf über den Dachstuhlbrand des Anwesens ein.

Die Bewohnerin des Hauses konnte sich noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte selbstständig ins Freie retten, berichtet das Polizeipräsidium Oberfranken. Sie kam ohne Verletzungen davon.

Dachstuhl "völlig zerstört" - Blitzschlag als Brandursache?

Die Feuerwehrleute brachten das Feuer schnell unter Kontrolle und löschten die Flammen. Insgesamt 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren bei dem Einsatz vor Ort.

Der Brand verursachte großen Schaden an dem Haus - der Dachstuhl wurde "völlig zerstört", der Gesamtsachschaden am Haus liegt bei etwa 75.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs zog ein starkes Gewitter über den Ort. Zudem hörten Anwohner einen lauten Knall. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass ein Blitzschlag das Feuer verursacht hat. Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Coburg nahmen vor Ort die Ermittlungen auf.

Vorschaubild: © Lumpi/pixabay.com