Für den Besuch der Rathäuser in den drei Kommunen Burgkunstadt, Altenkunstadt und Weismain gilt ab sofort die 3G-Regelung (Geimpft, Genesen, Getestet). Weiterhin ist das Tragen einer FFP-2 Maske verpflichtend, erklärt die Stadt Weismain in einer Pressemitteilung.

Der Zugang in die Rathäuser kann nur nach Vorlage eines Testnachweises erfolgen. Zum Status „getestet“ ist sowohl ein PCR-Testnachweis wie auch ein Antigen-Schnelltest-Nachweis zulässig.

Selbsttests vor Ort sind nicht möglich. Die Eingangstüren sind verschlossen, weshalb die Bürgerinnen und Bürger gebeten werden, bei dringenden, unaufschiebbaren Anliegen an den Haupteingängen der Rathäuser zu klingeln.

Für Terminvereinbarungen wird gebeten telefonisch oder per E-Mail mit den entsprechenden Mitarbeitern Verbindung aufzunehmen und Termine abzusprechen.