Bereits zum zweiten Mal in dieser Woche hat eine Welle von sogenannten Schock- beziehungsweise Enkeltrickanrufen den Landkreis Lichtenfels überrollt. Das teilt die Polizeiinspektion Lichtenfels mit.

Allein am Mittwoch (18. Januar 2023) erhielten die Polizei Lichtenfels und Bad Staffelstein neun Mitteilungen über derartige Anrufe.

Kreis Lichtenfels: Mehrere Schockanrufe in einer Woche gemeldet

In sämtlichen Fällen gab sich der Anrufer beziehungsweise die Anruferin als Familienangehöriger aus, welcher angeblich einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und einen hohen Geldbetrag für eine Kaution benötigen würde.

In diesem Zusammenhang wird wiederholt vonseiten der Polizei darauf hingewiesen, dass Betroffene auf keinen Fall Bargeld oder Wertgegenstände wie Schmuck an unbekannte Personen übergeben und stattdessen auflegen und selbst die Polizei anrufen sollen. 

Außerdem interessant: Wer ist der neue Kontakt bei WhatsApp? Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche

Vorschaubild: © unsplash.com/Jim Reardan (Symbolbild)