Am Dienstag (10. August 2021) ist die Feuerwehr Lichtenfels zu einem Brand eines Transporters auf die A73 gerufen worden. Wie die Feuerwehr in einer Pressemitteilung von Mittwoch (11. August 2021) berichtet, wurden die Einsatzkräfte gegen 15.16 Uhr auf die Autobahn an die Anschlussstelle Kösten gerufen. 

Dort stand beim Eintreffen der Kräfte ein Transporter bis zum Fahrerhaus in Vollbrand. Ein Trupp unter Atemschutz konnte den Brand löschen. "Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren aus Lichtenfels, Michelau und Reundorf konnte ein Totalverlust der Ladung verhindert werden", berichtet die Lichtenfelser Feuerwehr weiter.

Transporter-Brand auf der A73: Fahrzeug bis zum Führerhaus in Flammen

Parallel zum Löschangriff wurden zudem noch Abdichtungen in die dortigen Kanalschächte eingesetzt - sogenannte Gulli-Eier - um eine Gefahr für die Umwelt auszuschließen. Die Autobahn war in diesem Bereich für zwei Stunden voll gesperrt.  

Bei dem Einsatz konnten die Kräfte ein Lob an die Verkehrsteilnehmer für die "hervorragende Rettungsgasse" aussprechen: "Herzlichen Dank dafür", so die Feuerwehr abschließend.