Corona-Ausbruch in Pflegeheim in Bad Staffelstein: Im BRK-Wohn- und Pflegeheim "Am Staffelberg" in Bad Staffelstein gibt es mehrere Covid-19-Fälle. Das berichtet das Rote Kreuz. Derzeit seien drei Bewohner*innen und zwei Mitarbeiterinnen an Corona erkrankt und befinden sich in Quarantäne. 

Durch die jüngste Entwicklung des Infektionsgeschehens sei nun besondere Vorsicht geboten, sagt Geschäftsführer Thomas Petrak. Trotz der sehr hohen Impfquote unter der Bewohnerschaft und den Beschäftigten gehe es indessen insbesondere darum, weitere Infektionen und Erkrankungen von Nicht-Geimpften zu vermeiden.

Corona-Infektionen in Bad Staffelstein: Ganze Stockwerke von Einschränkungen betroffen

Derzeit seien das dritte und vierte Stockwerk der Pflegeeinrichtungen von besonderen Einschränkungen betroffen. Besuche sind aufgrund behördlicher Vorgaben dort aktuell nicht möglich. Die Reihentestungen werden verstärkt, das Gesundheitsamt hat für die Bewohner*innen der zwei Stockwerke PCR-Tests veranlasst.

Die Pflegekräfte achten außerdem auf ein Symptom-Monitoring, um schnellstmöglich weitere Abklärungen gemeinsam mit behandelnden Ärzten herbeiführen zu können. "Die Beschäftigten und die Bewohnerschaft reagieren sehr umsichtig auf die neue Sachlage", bedankt sich Petrak. Es helfe sicherlich, dass die meisten Menschen im Haus geimpft seien und man im Falle von Infektionen auf einen milden Verlauf hoffen könne.

Eine Garantie gebe es allerdings nicht. Die Impfungen helfen zwar im Krankheitsverlauf, können Ansteckungen aber nicht ausschließen. Weil auch geimpfte und genesene Personen das Virus weitergeben können, müsse man also auch den Kontakt untereinander so gering wie möglich halten, so Petrak. Die vierte Welle der Pandemie führe schließlich vor Augen, dass man in der Solidarität nicht nachlassen könne und weiterhin aufeinander aufpassen müsse, schließt der Geschäftsführer ab.