Die Abteilung Radrennen des ATS Kulmbach ehrte die Sieger der alljährlich ausgetragenen Dienstagabend-Rennserie. An 14 Abenden trafen sich über 70 Rennrad-Begeisterte nicht nur aus dem nahen Umkreis von Kulmbach. Auch Rennfahrer aus Tschechien und Italien nahmen zumindest an einigen Rennen teil.
Erfreulich ist der Zuwachs an jungen Rennradsportlern; die Teilnehmer unter 14 Jahren erhielten sogar ein eigenes Rennen vor den "Großen".

Der Leiter der ATS-Radrennsport-Abteilung, Matthias Kraft, bedankte sich bei allen Fahrern und Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben - sei es beim Aufstellen von Verkehrsschildern oder als Streckenposten während der Veranstaltungen.

Die Rennen werden als Kriterium ausgetragen. Dabei absolvieren die Erwachsenen 40 Runden (54 Kilometer) im Kulmbacher Industriegebiet, bei den Schülern sind es zwölf Runden.
Alle vier Runden erfolgt ein Sprint, bei dem die vier Schnellsten Punkte erhalten. Aus den Ergebnissen wird eine Tageswertung erstellt.

Überragender Gesamtsieger wurde das ATS-Eigengewächs Benjamin Korndörfer, der für den RC Herpersdorf bzw. das Nürnberger Team Falk Pantera-Marin in der höchsten deutschen Radrennklasse startet.
Von den elf in die Wertung eingehenden Rennen konnte Korndörfer zehn für sich entscheiden, was ein Gesamtergebnis von 213 von 220 möglichen Punkten bedeutet.

Die Ergebnisse

Amateure/U19: 1. Benjamin Korndörfer (RC Herpersdorf), 2. Christian Rose (RC Gera), 3. Pascal Hartmann (VC Frankfurt), 4. Juri Fischer (Concordia Strullendorf), 5. Manuel Eber (Radl Express Feucht). - Senioren II: 1. Holger Hauser (Concordia Strullendorf), 2. Matthias Jetschina (RVC Altenkunstadt), 3. Maik Hamann (RKV Soli Dachau), 4. Rainer Völkel (Corona Weiden), 5. Winfried Kaindl (Concordia Strullendorf). - Senioren 3/4: 1. Gerd Linke (RVC Altenkunstadt), 2. Alfred Riemer (Concordia Strullendorf), 3. Karl Körner (Falke Neustadt), 4. Peter Gehret (RSC Marktredwitz), 5. Thomas Kühnast (RC Gera). - Damen/U17: 1. Eugenio Sicher (Italien), 2. Lukas Heiß (RSC Trieb), 3. Adelheid Schütz (Corona Weiden), 4. Dominik Thiel (BSB Bayreuth), 5. Sahra Endres (Concordia Strullendorf). - U15: 1. Sean Felix Günther (ATS Kulmbach), 2. Inka Schäfer (ATS Kulmbach), 3. Luke Wilk (RC Gera). - U13: 1. Caspar Schweens (ATS Kulmbach), 2. Willi Dippold (ATS Kulmbach), 3. Eric Hanft (ATS Kulmbach). - U11: 1. Nick Walke (ATS Kulmbach), 2. Julian Passing (ATS Kulmbach), 3. Ella Dippold).