Schwerer Unfall im Kreis Kulmbach: Ein mit vier Personen besetztes Auto wollte aus Richtung Untersteinach kommend in Richtung Kupferberg abbiegen.

Dabei übersah der Fahrer, ein 29-Jähriger, das entgegenkommende Auto eines 34-jährigen aus dem Landkreis Kronach. Die Fahrzeuge knallten in der Einmündung so stark zusammen, dass sie teilweise um 180 Grad gedreht wurden, wie die Polizei Stadtsteinach mitteilt.

Unfall bei Untersteinach: Vier Verletzte nach Kollision

Bei dem Zusammenstoß verletzte sich neben den beiden Fahrern auch zwei Beifahrer. Herbeigeeilte Rettungskräfte befreiten die Verletzten und brachten sie zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser.

Den Totalschaden an der Autos schätzen die Ermittler auf cirka 8.000 Euro. Ein in Mitleidenschaft gezogenes Hinweisschild der Straßenmeisterei schlägt mit 150 Euro zu Buche. 

Für die Unfallaufnahme und die Beseitigung der Fahrzeuge mussten die Beamten der Polizei Stadtsteinach die Bundesstraße über eine Stunde sperren. Sie erhielten dabei Unterstützung von den Feuerwehren aus Ludwigschorgast, Untersteinach, Wirsberg und Kupferberg, die mit fast 50 Kameraden an der Unfallstelle eingesetzt waren. 

Aufgrund des starken Berufsverkehrs mussten sich die Verkehrsteilnehmer, trotz schnell eingerichteter Umleitungsstrecken in Geduld üben. 

Vorschaubild: © fsHH/Pixabay