"Das war's", lautete das Motto der Abiturienten 2016 am Caspar-Vischer-Gymnasium in Kulmbach. "Abisode 16" - in Anlehnung an das bekannte Science-Fiction-Epos, das laut Schulleiterin Ulrike Endres gar nicht so weit weg ist von der Welt der Abiturienten, feierten 106 junge Leute ihren Abschied von der Schule, haben sozusagen als Jedi-Ritter den Imperator und die dunkle Seite der Macht besiegt.


Männliche Rettung nicht nötig


In einer Sache unterscheide sich das Star-Wars-Imperium jedoch von der Situation der CVG-Absolventen, und zwar darin, dass "in der Realität unsere Prinzessinnen nicht von den Männern gerettet werden müssen, sondern selbst ihre Frau stehen". Das zeigt sich ganz deutlich darin, dass die drei Schulbesten mit einem Durchschnitt von 1,0 allesamt junge Frauen sind, so die Schulleiterin.


Ohne Arbeit geht es nicht


Harriet Hahn ist eine dieser glücklichen Absolventinnen. Sie möchte ab Herbst Medizin studieren, weiß aber noch nicht genau wo, denn "die Bewerbungsverfahren laufen jetzt erst an". Sina Bossko hingegen hat ganz konkrete Pläne, sie geht nach Passau, um bilinguales Jura zu studieren. Ihre Zukunft sieht sie als Mitarbeiterin für die EU. Ebenfalls Jura, jedoch mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsrecht wird ab Herbst Julia Semmelroch studieren.

Ganz glücklich und gelöst sind die drei, haben sie doch eine lernintensive Zeit hinter sich. "Wir haben schon viel gearbeitet", gesteht Sina Bossko, "denn ohne etwas zu machen, geht es nicht."

Den Ehrungen der Besten ging die Zeugnisvergabe für alle voran. Zu den Klängen eines eigens für diesen besonderen Anlass ausgesuchten Musikstücks betraten die Absolventen, teils strahlend, teils mit Tränen im Gesicht die Bühne und ließen sich von der Oberstufenkoordinatorin Anke Emminger und Kathrin Krebs ihre verdienten Zeugnisse in die Hand drücken und von Schulleiterin Ulrike Endres beglückwünschen. "Ihr habt euch auf den Weg gemacht, als Padawan etwas zu lernen, vieles zu erfahren und erwachsen zu werden, um schließlich euren Weg zu finden", sagte Ulrike Endres. "Die Meister haben auf euch gewartet, euch ausgebildet und begleitet - jetzt ist es an euch, dass ihr das Beste aus eurem Leben macht, mit Leidenschaft für das brennt, was ihr tut."


Einzug mit Musik


Dass dem so ist, daran ließ Schülersprecherin Amelie Brehm keinen Zweifel. Sie leitete ihre Ansprache selbstbewusst mit den Worten ein: "Ob Sie es glauben oder nicht, hier vorn sitzt die Elite Deutschlands." Mit einem professionell gemachten Video verabschiedete sich die Q12 von ihrer Schule, und so manchem kam dabei eine Träne.

Doch auch eine Analyse der Abiturzeitung durch Oberbürgermeister Henry Schramm durfte in diesem Jahr nicht fehlen, und so hatte er über manchen Schüler eine kleine Anekdote zu erzählen, hatte sogar kleine Geschenke dabei. Franco Rausch war einer der Bedachten: Er durfte mit Henry Schramm auf der Bühne in eine Leberkässemmel beißen. "Franco hatte nämlich einen Verweis erhalten wegen des unerlaubten Verzehrs einer Leberkässemmel bei einer schulischen Veranstaltung", sprich im Unterricht.


Bekommt der OB einen Verweis?


Und OB Schramm konnte sich nicht verkneifen, ein wenig zu feixen und forderte die Schulleitung heraus: "Na, Frau Endres, mal schauen, wer von uns heute einen Verweis bekommt." Die Lacher hatte er damit auf seiner Seite.

Die besten Wünsche für die Abiturienten vermittelte ebenfalls Landrat Klaus Peter Söllner, der die Absolventen dazu aufforderte, ihre wunderschöne Heimat Kulmbach nicht ganz zu vergessen, auch wenn ihnen alle Wege offenstünden.

Als Vertreter des Elternbeirats stieg Wolfram Brehm auf das Abiturmotto ein und bezeichnete das Abitur als ein Happy End, das nach vielen Jahren gleichlautenden Drehbuchs in der Schule folgte. Als Vater einer der Abiturientinnen war er besonders stolz, diese Rede halten zu dürfen und verabschiedete sich am Ende mit einem Augenzwinkern im Star-Wars-Stil: "Amelie, ich bin dein Vater."

Musikalisch umrahmt wurden die Feierlichkeiten von der CVG-Bigband, die eigens das "Star Wars Theme" adaptierte und vom Abichor.

Eine gelungene Feier, die am Freitagnachmittag mit einem Sektempfang im Foyer der Stadthalle ihren Ausklang fand.


Sie haben bestanden


(Ohne Ortsangabe alle Kulmbach) Seyda Akkirec, Angelika Aldinger (Mainleus), Andreas Appel (Neuenmarkt), Jacqueline Baumüller, Laura Bergmann, Kai Bergner (Kasendorf), Christopher Biener (Marktleugast), Kristina Bolinger (Mainleus), Sina Bossko, Amelie Brehm, Annika Buchmann (Neuenmarkt), Niklas Deller (Kasendorf), Emre Dogru, Kathleen Eber, Wolf Ernst, Saskia Eschenbacher (Ködnitz), Anna Fieber, Nataly Fischer, Elena Frankenberger (Kasendorf), Lukas Friedrich (Thurnau), Hanna Frisch (Grafengehaig), Hannes Fritz (Himmelkron), Michael Fuchs, Elif Genctir, Gina Gillich (Mainleus), Cosima Göldner, Anna-Lena Goller (Mainleus), Anne Graßmann (Weismain), Daniel Greim (Neudrossenfeld), Lukas Greulich (Kasendorf), Simren Grewal, Michael Groh (Mainleus), Luca Gruber (Mainleus), Nicolas Gust, Harriet Hahn, Tabea Haueißen, Jannik Heinlein (Mainleus), Florian Heise, Maja Hempfling, William Hofmann, Alina Hübner (Neuenmarkt), Bastian Hugel (Kasendorf), Marc-Julian Humpert, Helene Isert (Mainleus), Julia Karich, Lisa Kaßel, Lisa Klaus (Stadtsteinach), Luisa Knoll (Stadtsteinach), Romina Kodisch, Paul Konrad, Hannes Kugas (Mainleus), Julia Langner, Svenja Leppert (Mainleus), Vanessa Limmer, Ann-Sophie Lindner, Jonas Lotz (Neuenmarkt), Anna Sophia Ludwig, Naina Maier (Mainleus), Amelie Mattas, Maximilian Merkel (Mainleus), Alina Mertens (Mainleus), Madelin Minutella (Kronach), Simon Morsch, Lea Müller (Redwitz-Unterlangenstadt), Louisa Müller (Untersteinach), Lasse Neumann (Neudrossenfeld), Christian Ohnemüller, Lisa-Marie Opel (Wirsberg), Levin Pauli, Sophie Plank (Marktschorgast), Daniel Probst, Franco Rausch, Florian Reus (Thurnau), Ronja Röttgen (Stadtsteinach), Jochen Schaller (Marktschorgast), Franziska Schmid (Kasendorf), Lena Schmidt (Wirsberg), Lisa Schmidt (Thurnau), Olga Schneider, Jana Scholz (Neuenmarkt), Janina Schramm (Grafengehaig), Alexa Schröppel (Wirsberg), Annette Schröppel (Neuenmarkt), Anna Schütz (Mainleus), Niklas Schwarz (Trebgast), Nick Seiferth, Sophia Seitter (Thurnau), Julia Semmelroch, Amadeo Tasca, Franziska Taubenreuther, Lea Tempel (Presseck), Katharina Trier, Rosina Tröster (Kasendorf), Theresa Vießmann, Stefanie Vogel, Felix von Lerchenfeld (Presseck), Jessica Wagner (Kasendorf), Lena Wagner, Hanna Wehrfritz (Mainleus), Teresa Weiner, Johannes Weiß, Annalena Weith, Alicia Werner, Lea Wunderlich (Thurnau), Johanna Wunner (Presseck), Patrick Zeitler (Grafengehaig).