Ein 24-jähriger Mann aus Burgkunstadt hat sich am Montagabend (30. Mai 2022) eine ungewöhnliche "Rennstrecke" ausgesucht: Er war im Kulmbacher Einkaufszentrum "Fritz" mit seinem E-Scooter unterwegs. Er fuhr damit aber nicht nur durch die Einkaufsmeile, sondern auch durch mehrere Läden.

Der laut Polizei offensichtlich betrunkene junge Mann wurde daraufhin von einer Sicherheitskraft des Einkaufscenters angehalten und mit Unterstützung von Angehörigen der Sicherheitswacht bis zum Eintreffen der Polizeibeamten an der Weiterfahrt gehindert.

24-Jähriger düst mit E-Roller durch Einkaufsläden

Aufgrund seines Atemalkoholwertes von 2 Promille folgte eine Blutentnahme. Der 24-Jährige muss sich nun wegen "Trunkenheit im Straßenverkehr" verantworten.

Damit aber nicht genug: Einen gültigen Versicherungsschutz bzw. eine Zulassung für den E-Scooter konnte er ebenfalls nicht vorweisen. Dies lag laut Informationen der Kulmbacher Polizei vermutlich daran, dass der 24-Jährige den Roller erst kurz zuvor unberechtigt von einem Bekannten mitgenommen hatte.

Mehr Blaulicht-Meldungen aus der Region: Mit Auto überschlagen - Unfall beeinträchtigt Bahnverkehr im Kreis Kulmbach

Vorschaubild: © Lennart Stock/dpa (Symbolfoto)