Herbert Schmidt war sichtlich ergriffen, als er mit Ovationen in den Ruhestand verabschiedet wurde. Freitagnachmittag sagten Politiker, Ärzte, Freunde und Weggefährten dem scheidenden Geschäftsführer des Kulmbacher Klinikums Dank für dessen Wirken.

Allen voran Zweckverbandsvorsitzender und Landrat Klaus Peter Söllner (FW): "Eine Ära geht zu Ende." Er unterstrich das mit dem Hinweis, dass Schmidt im März 1962 - also noch zu Adenauers Zeiten - am Klinikum zu arbeiten begann.

Die Verabschiedung im kleinen Rahmen entspreche dem Naturell von Herbert Schmidt, betonte Söllner. Schmidt, der dienstälteste Geschäftsführer in Oberfranken und vielleicht sogar in Bayern, wolle keine große Show.

Schmidt habe als Mit-Dreißiger 1982 die Geschäftsführung übernommen.