Dass die Sakristei einer Kirche abgeschottet ist wie eine Gefängniszelle, ist wahrlich nicht alltäglich. In Wonsees ist das so. Schwere Gitter an Fenster und Eingang verwehren den Zutritt. Aus gutem Grund, lagern in der zudem alarmgesicherten Sakristei doch wahre Kunstschätze: Standflügel, die die Geschichte des Namensgebers des Gotteshauses, des Heiligen Laurentius, darstellen, sowie drei wertvolle Figuren, die zu einem gotischen Laurentius-Altar gehörten.

Dass sie diese Schmuckstücke nur bei Führungen zeigen kann, bedauert Christa Preisberg, die uns nach dem Weggang des Pfarrerehepaars Sprügel durch die Kirche führt. Der Vorstoß, diese im Rahmen der Renovierung in den Neunziger Jahren in den Kirchenraum zu integrieren, sei leider am Veto der Denkmalschützer gescheitert.
"Die Gegenstände waren diesen wohl zu wertvoll."

Auf dem glühenden Ross

Doch was wird in der Sakristei denn genau aufbewahrt? Auf den zu dem sogenannten verlorenen Schrein gehörenden Standflügeln wird das Martyrium des Kirchenpatrons in vier Abschnitten geschildert. Vom linken zum rechten Flügel verläuft der Erzählstrang. Auf dem ersten Bild ist Laurentius mit Kaiser Diokletian zu sehen. Er sollte diesem "Reichtümer der Kirche" abliefern, hat aber alles den Armen gegeben, gemäß dem Jesu-Wort: "Was ihr getan habt meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan."

Auf dem zweiten Bild ist die Folterung Laurentius' zu sehen, der im dritten Jahrhundert nach Christus zur Zeit des Papstes Sixtus II. lebte, Diakon der Gemeinde Rom war und als Märtyrer starb. Das dritte Bild zeigt, wie ein Engel Laurentius die Wunden wäscht, das vierte, wie der Diakon auf dem glühenden Rost liegt. Der, so heißt es in der Legende, habe ihm nichts angetan, weshalb er dann enthauptet wurde.
Sein Glaube, seine Standhaftigkeit und Liebe zu Jesus seien ein leuchtendes Beispiel. Nach ihm ist unsere Kirche benannt", sagt Christa Preisberg, die nicht nur die bildliche Darstellung der Laurentius-Geschichte, sondern auch den Laurentius-Altar eine Besonderheit nennt.

Die Heilige

Die restaurierten Figuren in der Sakristei der Wonseeser Kirche zeigen den Heiligen Laurentius, der auf sein Martyrium hinweist, Maria mit Jesuskind und eine Heilige.